07.02.12 15:55 Uhr
 381
 

Berlin: Unbekannte verwüsteten und überfluteten Rathaus

Das Rathaus des Berliner Stadtteils Schöneberg-Friedenau wurde in der Nacht zum Dienstag von Unbekannten verwüstet. Im Treppenhaus des Gebäudes wurden Löschwasser-Hydranten aufgedreht, was zu großflächiger Überschwemmung in mehreren Etagen führte.

Die Täter versuchten vergeblich sowohl die Pförtnerloge als auch die Stadtbibliothek und die Kantine aufzubrechen. Sie betraten die Räume schließlich, indem sie die Glastüren einwarfen. Aus den Münzkopierern wurde außerdem das Kleingeld entwendet. Im Treppenhaus wurden Feuerlöscher entleert.

Ein Pförtner entdeckte am frühen Morgen den Einbruch und meldete ihn der Polizei. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen schweren Diebstahls aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Unbekannte, Rathaus, Vandalismus
Quelle: www.stadtmorgen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Barcelona: Fünf weitere mutmaßliche Terroristen von Polizei getötet
KKK-Führer droht schwarze Journalistin während Interview zu "verbrennen"
Fake-Mahnungen per Mail wegen "Youporn.com" in Umlauf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2012 16:50 Uhr von iarutruk
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
.... sind denn hier die sicherheitsanlagen? wo der schließdienst?
Kommentar ansehen
08.02.2012 01:26 Uhr von Zitronenpresse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Rathaus also: da war wohl jemand sauer!
Wegen des Kleingeldes so zu randalieren - naja, vielleicht hatten die Täter mehr erwartet.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?