07.02.12 13:56 Uhr
 251
 

NOAH: Werbeagentur überklebt Kosmetikplakate mit QR-Codes gegen Tierversuche

Die sogenannten QR-Codes finden sich inzwischen auf sämtlichen Werbemedien, so dass man mit seinem Smartphone diesen Code einscannen und weitere Informationen über das jeweilige Produkt einholen kann.

Die Werbeagentur Jung von Matt drehte nun den Informationsspieß um und kapert die QR-Codes von Kosmetikprodukten für den Verein NOAH, der sich gegen Tierversuche einsetzt.

Die Agentur produzierte einen Code, der überall aufgeklebt werden soll und vor den Methoden der Kosmetikindustrie warnen soll: "Der Code:NOAH ist ein echter Trojaner. Ein Werkzeug, mit dem jeder selbst etwas für den Tierschutz tun kann", so die NOAH-Vorsitzende Christina Kunze.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktion, Code, Tierschutz, Werbeagentur
Quelle: www.wuv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2012 14:10 Uhr von BoscoBender
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist Sabotage ist das in der Wirtschaft theoretisch illegal?
Kommentar ansehen
07.02.2012 14:16 Uhr von Sir.Locke
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
es würde mich wundern wenn jung von matt keine kunden aus der kosmetikindustrie hätte. des weiteren wäre es sachbeschädigung wenn man unerlaubt die (fremde) werbung überklebt...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann
Social Media: Singende Lippen anstatt Nippel klären über Brustkrebs auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?