07.02.12 13:21 Uhr
 474
 

Eggenfelden: Mann (48) kurz vor dem Erfrieren von LKW-Fahrer gerettet

Ein 48-Jähriger verdankt wohl sein Leben einem LKW-Fahrer, der ihn bewusstlos vor einem Supermarkt liegen sah.

Mehrere Stunden muss der Betrunkene bis zum Eintreffen des morgendlichen Lieferfahrzeugs bei Minus 11 Grad dort verbracht haben. Er hatte sich wegen Erfrierungen an den Beinen nicht mehr bewegen oder gar aufstehen können.

Laut ersten Ermittlungen der Polizei könnte der Mann nach Verlassen eines Lokals gegen Mitternacht auch überfallen worden sein. Er saß zuvor mit fünf fremden Männern in der Gaststätte zusammen.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Fahrer, LKW, Erfrieren, Eggenfelden
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?