07.02.12 13:15 Uhr
 1.234
 

Margot Honecker trauert im chilenischen Exil den deutschen Wäldern nach

Die Witwe des DDR-Staatschefs Erich Honecker lebt im chilenischen Exil, doch Margot Honecker sei mit "dem Kopf in Deutschland" geblieben.

Täglich sei die 84-Jährige bis zu sechs Stunden im Internet unterwegs, um sich über die Geschehnisse in Deutschland zu informieren.

Am meisten vermisse sie die deutschen Wälder und die Pilze darin. An den Sozialismus glaubt Margot Honecker immer noch, 2009 tauchte ein Video bei YouTube auf, in dem sie die DDR lobt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Chile, Trauer, Wald, Exil, Margot Honecker
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2012 13:28 Uhr von Bokaj
 
+12 | -15
 
ANZEIGEN
Alte, dumme Frau: .
Kommentar ansehen
07.02.2012 14:22 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@Bokaj: Dachte ich früher auch.

Doch mittlerweile kommen mir Zweifel. Offengesagt hat einiges - insbesondere die Bemerkungen zu der hiesigen Presse - Hand und Fuß.

Offtopic: Chiles Landschaft muss sich nicht wirklich hinter der hiesigen vergleichen. Selbst das Klima ist in weiten Teilen kaum anders.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
07.02.2012 15:59 Uhr von STN
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Die olle Hexe Die Olle soll bloß da bleiben wo sie ist. Wie viele Familien sie auseinander gerissen hat....
Kommentar ansehen
07.02.2012 16:31 Uhr von GaiusBaltar
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Man sollte der: guten Frau ein Denkmal setzen. Was waren das noch für herrliche Zeiten hier in der guten alten BRD, als die Mauer noch stand und ein Saarländer im Ossiland für Ordnung sorgte.
Kommentar ansehen
07.02.2012 16:57 Uhr von blz
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry, aber die Tante gehört in den Knast. Als ob Sie nichts von den Machenschaften in der DDR wusste...
Kommentar ansehen
07.02.2012 18:02 Uhr von Finalfreak
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@GaiusBaltar: Dem kann ich nicht zustimmen, die Zeiten sind jetzt auch gut.
Klar ist Deutschland wirtschaftlich in die misere gekommen, aber die Wiedervereinung trägt keine Schuld daran.
Sondern das misswirtschaften der alten Regierung und die extreme Veruntreuung von Treuhandgeldern.
Es wurden damals halt sehr viele Fehler gemacht, die wir heute beheben dürfen...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?