07.02.12 12:07 Uhr
 775
 

Vorstellungsgespräch: So reagiert man richtig auf die gemeinen Tricks der Arbeitgeber

"Was würde Ihr bester Freund an Ihnen kritisieren?" lautet oftmals die Frage des potenziellen Arbeitgebers beim Vorstellungsgespräch. Mit solchen Fragen versucht man, den Kandidaten aus der Reserve zu locken, denn sie tragen nicht zum Wohlbefinden bei einem Vorstellungsgespräch bei.

Solche Fragen beantwortet man am besten, indem man seine eigenen Kritikpunkte in positive Eigenschaften umwandelt. So könne etwa gesagt werden, dass der Freund nichts dagegen habe, wenn man Überstunden machen müsste.

Fragen wie "Ihre Arbeitszeugnisse sind aber schlecht, warum?" sind mit dem Hintergedanken gestellt, zu prüfen wie der Kandidat auf Stresssituationen reagiert. Da die Chefs auch auf die Körpersprache achten, sollte man etwa zittrige Finger unter dem Tisch auf dem Oberschenkel verstecken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Trick, Reaktion, Arbeitgeber, Vorstellungsgespräch
Quelle: de.finance.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2012 12:07 Uhr von nightfly85
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
In der Quelle finden sich weitere interessante Tipps, ein Vorstellungsgespräch souverän zu meistern.
Kommentar ansehen
07.02.2012 12:39 Uhr von Venytanion
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Vorstellungsgespräche müssen sein.
Aber was soll den das Gesülze ?
Entweder der sucht nen Arbeiter der zupacken kann und was von dem Job versteht, oder er sucht Schleimer die einfach nur den Mund halten und funktionieren ....
Kommentar ansehen
07.02.2012 13:16 Uhr von no-smint
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Völlig Durchschaubar: Also bitte, wirklich, wenn man heutzutage auf die so offensichtliche Fangfrage "Wo sehen sie ihre Schwächen?" oder "Was würden sie (oder ihr bester Freund) an sich kritisieren?" mit Antworten kommt, wie z.B. "Ich bin zu ehrgeizig", "ich bin perfektionist", "ich opfere mich für meine Arbeit auf", der wird von jedem halbwegs vernünftigen Personaler nur ein müdes Lächeln bekommen. Gefolgt von der provokanteren Frage nach einer wirklichen Schwäche.

Solche auswendig gelernten Phrasen bringen einen heute nicht mehr weiter, und wenn man nicht eine etwas originelle Antwort parat hat, oder zeigt dass man sich selbst ehrlich reflektieren kann, dann sollte man lieber gar nicht antworten, als mit 08/15 Phrasen die mittlerweile doch jedem Berufsanwärter schon in der 10. Klasse mit auf den Weg gegeben werden.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?