07.02.12 11:55 Uhr
 619
 

CDU-Politiker blamiert sich mit Wahlplakaten: Grüner Schal und roter Hintergrund

Der CDU-Spitzenkandidat Jost de Jager in Schleswig-Holstein hat mit seinen Wahlplakaten für Erheiterung bei der Opposition gesorgt.

Der CDU-Politiker zeigt sich darauf mit grünem Schal und auf rotem Hintergrund. Die Farben sind aber nunmal fest mit der SPD und den Grünen verbunden, während die CDU traditionell schwarz ist.

"Auch wir finden, dass Grün eine klasse Farbe ist", ätzte Robert Habeck, der Vorsitzender der Grünen im Landtag: "Aber bei der CDU wirkt Grün schal". Auch die CDU-Klientel ist irritiert und fragt sich bereits, ob de Jager nicht heimlich bei der Konkurrenz eingetreten ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Politiker, Schal, Hintergrund
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2012 12:14 Uhr von Noseman
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde diese Haltung weit eher lächerlich: Zum Beispiel den SPD-Herren mit dem stets roten Pullover oder die FDPler mit ihren blaugelben Schlipsen.

Das ist doch albern und noch nichtmal auf Kindergartenniveau.
Kommentar ansehen
07.02.2012 12:23 Uhr von Jolly.Roger
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Darf ich nun jeden SPDler mit schwarzem Anzug auslachen, oder jeden Grünen mit....blauer Jeans und gelben Socken?

Kindergarten hoch zehn....unfähig sich mit den tatsächlichen Problem zu beschäftigen.
Kommentar ansehen
07.02.2012 12:47 Uhr von Aratie
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Also: natürlich ist es eine Müllnews die keinen interessiert
zum anderen stimmt sie aber, da die Bevölkerung Parteien mit ihren Farben verbindet.
Und somit müsste man das Plakat so interpretieren, dass der werte Herr Jager schon jetzt eine Rot-Grün-Schwarze Koalition anstrebt.
Kommentar ansehen
07.02.2012 14:52 Uhr von iarutruk
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wer sich nach farben auf einem plakat orientiert, dem gehört das wahlrecht entzogen.

es ist doch egal wie jemand sein wahlplatkat gestaltet, viel wichtiger ist doch, was er zu leisten vermagt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?