06.02.12 23:50 Uhr
 243
 

Namibia: Älteste Tierspuren entdeckt

Die Teilchen, die von den Forschern entdeckt wurden, sind bis zu 760 Millionen Jahre alt und staubkorngroß. Bisher hatte man angenommen, dass sich das Leben auf der Erde vor circa 550 bis 630 Millionen Jahren entwickelt hat.

Die Teilchen sind die Überreste von schwammartigen Lebewesen, deren Löcher in der Oberfläche - wie Wissenschaftler vermuten - dazu dienten, Flüssigkeiten mit der Umwelt auszutauschen.

Die Entdeckung muss noch genau geprüft werden. Wenn sie sich als richtig herausstellt, muss die Erdgeschichte umgeschrieben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KerryKing
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tier, Erde, Geschichte, Namibia
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blauflügelamazone: Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ermittlungen gegen Vatikan-Finanzchef wegen sexuellem Missbrauch von Kindern
Katholische Kirche hält "Ehe für alle" nicht mit christlichen Werten vereinbar
Berlin: Gäste eines Döner-Ladens verprügeln rechtsradikalen "Identitären"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?