06.02.12 19:36 Uhr
 629
 

Bad Düben: Mann muss Führerschein abgeben - Er fuhr vor acht Jahren betrunken Fahrrad

Die ganze Härte des Gesetzes und dazu eine Reihe unglücklicher Umstände kosteten jetzt einen Mann aus dem sächsischen Bad Düben erst seinen Führerschein und infolgedessen seinen Job. Der Grund: Er war vor acht Jahren betrunken auf dem Rad erwischt worden.

Dazu kam es, weil er jetzt mit leicht überhöhtem Tempo geblitzt wurde. Doch statt eines Bußgeldbescheides bekam er eine Aufforderung zum sogenannte Idiotentest. Erst durch diesen Zwischenfall erfuhr er quasi nebenher, dass er schon sieben Punkte in Flensburg hat.

Grund dafür: Er war vor acht Jahren nach einer Weihnachtsfeier mit 1,7 Promille auf dem Rad erwischt worden. Doch seinen Angaben zufolge habe er all die Jahre nicht gewusst, dass er dafür sieben Punkte erhalten hatte. Durch den jetzigen Führerscheinverlust verlor der Monteur auch seinen Job.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Alkohol, Führerschein, Fahrrad, Monteur
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: Ein erst 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt...
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2012 19:55 Uhr von Sir.Locke
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
also ich musste das ganze jetzt 3 mal lesen um den inhalt herauszufinden und zu ordnen...
Kommentar ansehen
06.02.2012 20:19 Uhr von fritz111
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
fake!! Punkte verschwinden nach 2 Jahren ohne: Vorfälle...
Kommentar ansehen
06.02.2012 20:19 Uhr von Ah.Ess
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Na klar: Das ist doch Quatsch. Bild wieder.
Wenn die Tat 8 Jahre her ist, dann sind die Punkte in Flensburg längst weg! Alkoholpunkte werden nach 5 Jahren gelöscht.
Und warum wusste er nichts davon? Sowas bekommt man doch schriftlich mitgeteilt.
Kommentar ansehen
06.02.2012 20:27 Uhr von spencinator78
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
´Sowas bekommt man doch schriftlich mitgeteilt´

Lesen bildet. Da steht das man laut Gesetz nicht darüber informiert werden muss wenn man Punkte bekommt.. ^^

[ nachträglich editiert von spencinator78 ]
Kommentar ansehen
06.02.2012 20:28 Uhr von Sir.Locke
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
totaler unsinn: entweder hat die bild da was vergessen, oder man dichtet sich da wieder eine geschichte zusammen. kein verkehrsrichter in deutschland würde diesen führerscheinentzug zustimmen. denn zulange sind diese ereignisse entfernt und nicht vom selben strafbestand. irgendwie scheinen mir da einige "kleine" eintragungswürdige ereignisse in dem "bericht" zu fehlen...
Kommentar ansehen
06.02.2012 22:37 Uhr von Starbird05
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Ah.Ess: "Alkoholpunkte werden nach 5 Jahren gelöscht."

Da hast Du leider nicht Recht

Die Punkte bleiben 10 Jahre bestehen. Brauchste nur mal Google´n......

Musste die News aber auch 2x Lesen *G*
Kommentar ansehen
06.02.2012 23:55 Uhr von iarutruk
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Echt bildzeitung. das ist überhaupt keinen bericht wert. und der bestrafte ist auch noch dumm dazu, sich so für die bild ablichten zu lassen.

bei alkoholverstößen, werden die 7 punkte nach 10 jahren gelöscht. das ist fakt. aber der bestrafte muss in laufe der jahre weitere punkte gesammelt haben, denn erst mit 18 punkten wird man zur mpu bestellt. und wer dort durchfällt, der ist nach meinung des gesetzgebers nicht fahrtauglich.
Kommentar ansehen
07.02.2012 06:11 Uhr von spencinator78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
´denn erst mit 18 punkten wird man zur mpu bestellt´

Genauso ein Blödsinn wie fast alle Kommentare von dir. Wenn die Führerscheinstelle Zweifel an der Fahrtauglichkeit hat kann eine MPU auch wesentlich früher und unabhängig von den vorhandenen Punkten angeodnet werden.. Wenn man keine Ahnung hat einfach mal ....... halten... ^^
Kommentar ansehen
07.02.2012 12:41 Uhr von Starbird05