06.02.12 19:26 Uhr
 851
 

Passau: Schießkugelschreiber in einem Auto von Fahndern entdeckt

Ein Reisender aus Belgien kommend war am Sonntagmorgen von Schleierfahndern unter die Lupe genommen worden. In dem in Belgien zugelassenen Wagen eines 34-jährigen Türken stellten die Beamten einen Schießkugelschreiber mit umfangreicher Munition sicher. Er lag unter dem Fahrersitz.

Da die Gestaltung dieser Waffe einen harmlosen Gegenstand vortäuschen könne, wird sie in unserem Land als "verboten" deklariert.

Die hierfür zu verwendende Munition ist zwar kleinkalibrig, dennoch aber gefährlich. Auf den Gesetzesbrecher kommt nun ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz zu. Eine Kaution in Höhe von 663 Euro musste er hinterlegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Waffe, Passau, Stift
Quelle: www.wochenblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2012 19:46 Uhr von alphanova
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
wieso ein belgischer Türke? Laut Titel lag dieses Waffendingsbums doch im Auto der Fahnder?

"Passau: Schießkugelschreiber in einem Auto von Fahndern entdeckt"

für mich ganz eindeutig.
Kommentar ansehen
06.02.2012 23:34 Uhr von iarutruk
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@alphanova du hast nicht ganz recht. aber deutsche sprache schwierige sprache. man setzt, denen die sich der deutschen sprache bedienen, eine gewisse intelligenz voraus.

denn dieser titel kan man auf 2 verschiedene arten auslegen. und ich lese aus dem titel, dass dieses auto nicht den fahndern zuzuordnen ist.
Kommentar ansehen
07.02.2012 00:08 Uhr von MBGucky
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@iarutruk: Du willst doch wohl mit Deiner Schreibweise niemandem was von Grammatik erzählen, oder?
Kommentar ansehen
07.02.2012 02:15 Uhr von iarutruk
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@mbgucky wenn es darauf ankommt, dann verwende ich auch die groß- kleinschreibung und dies dann aber richtig. im gegesatz zu dir würde ich "Deiner" nicht groß, sondern klein schreiben, was auch richtig ist. nur in briefen kann man deiner groß schreiben. ansonsten ist es falsch.

zudem habe ich in meinem kommentar überhaupt nichts über grammatische fehler geschrieben, sondern die these aufgestellt, dass es im deutschen sprachgebrauch satzstellungen gibt, die 2 verschiedene bedeutungen haben können.

eines der bekanntesten beispiele ist wohl der satz --- Der Autofahrer wollte den Polizisten umfahren. ---

zu einem sagt der satz sinngemäß aus, dass der autofahrer um den polizisten herumfahren wollte, zum anderen aber auch, dass der autofahrer über den polizisten fahren wollte.

ich hoffe, du verstehst mich jetzt.
Kommentar ansehen
07.02.2012 05:45 Uhr von brainbug1983
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
iarutruk: Prinzipiell zwar richtig, aber meiner Meinung nach gibt es genug Möglichkeiten den Satz eindeutig zu formulieren. Ich ging auch davon aus das der Kugelschreiber im Auto der Fahnder entdeckt wurde.
Kommentar ansehen
07.02.2012 13:31 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@brainburg1983 eben deshalb meine aussage deutsche sprache schwere sprache.

hast du noch nie irgend einen redner gehört, der nur sätze bringt, die zweierlei aussagen, aber nur eines meinen. allerbestes beispiel war der büttenredner bei der sendung, mainz bleibt mainz, der über den bundestag 20 minuten , oder auch länger zweideutig berichtet hat.
Kommentar ansehen
07.02.2012 13:36 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
entschuldigung jetzt fällt mir auch der name wieder ein. es ist der hervorragende redner jürgen dietz vom mcv
Kommentar ansehen
07.02.2012 19:23 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@iaruturk: Die Kleinschreibung, welche übrigens auch im Internet mittlerweile zum schlechten Ton gehört, war mir in der Tat als erstes aufgefallen. Meine Ausage bezog sich allerdings auch auf Kommasetzungs- und Rechtschreibfehler.

Dein Beispielsatz ist übrigens ungünstig gewählt, da hier nicht der ganze Satz, sondern lediglich das Wort "umfahren" doppeldeutig ist.

Außerdem zweifelt man generell eine Aussage von alphanova nicht an! ;)

[ nachträglich editiert von MBGucky ]
Kommentar ansehen
08.02.2012 02:22 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mbgucky Außerdem zweifelt man generell eine Aussage von alphanova nicht an! ;)

bevor ich den niknamen desjenigen anschaue, dessen kommentar ich lese, lese ich erstmal den kommentar und bilde mir meine meinung. ob der kommentar vom papst, von dir, von alphanova oder einem anderen kommt, ist zweitrangig. wenn ich die richtigkeit in frage stelle, werde ich auch in zukunft meine meinung dazu äußern.

um die kleinschreibung nochmals anzusprechen; ich praqkteziere dies nun schon über 30 jahre und es gibt nur wenige, die das kritisieren. habe es damals von meiner chefin, die abteilungsleiterin in unserem RZ war, übernommen. und die hat es innerhalb von 5 jahren bis zum kaufmännischen direktorin der rastatter ´daimlerchrysler werkes mit ca 7.000 beschäfftigten gebracht.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?