06.02.12 16:44 Uhr
 628
 

Portugal: Baby fällt aus neuntem Stock und bleibt am Leben

In der Gemeinde Peso da Régua (Portugal) fiel ein Baby aus dem neunten Stock rund 30 Meter tief. Das Baby zog sich dabei ein Schädel-Hirn-Trauma und Beinbrüche zu, Lebensgefahr besteht aber nicht.

Laut der Feuerwehr wurde der Junge durch einen Windstoß auf einen Sandhaufen befördert. "Da hat Gott nachgeholfen", so der Leiter der Feuerwehr.

Es heißt, dass der Säugling dem Familienhund auf allen Vieren gefolgt sei und dann aus einem niedrigen Belüftungsfenster gefallen sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Leben, Baby, Hund, Portugal, Wind
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München-Aubing: Handtasche mit 14.600 Euro gefunden - Auf Belohnung verzichtet
Fußball: Bei Sportfreunden Lotte gibt es keine Pommes im Stadion, wenn TV kommt
Lottoschein gefunden: Australier wird beim Autoputzen Millionär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2012 17:07 Uhr von kingmax
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ein horror für alle eltern: will mir gar nicht vorstellen das sowas unserem spatz passieren würde.
Kommentar ansehen
06.02.2012 17:11 Uhr von betafab
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
wer kinder hat sollte sich aber mal wenigstens ein bisschen in sie reinversetzten und belüftungsfenster, die man auf allen vieren erreichen kann, nicht öffnen (schon gar nicht unbeaufsichtigt.)
Kommentar ansehen
07.02.2012 03:18 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
trotz dem traurigen ereignis konnte ich mir ein lächeln nicht verkneifen.

eine windböe hat den säugling auf einen sandhaufen getrieben. das muss dann schon ein hurrikan, tornado gewesen sein.

auch der letzte absatz ist verwirrend geschrieben. der säugling ist dem hund gefolgt, was dann zur folge haben müsste, dass der hund auch abgestürzt sein muss.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Medizinisches Cannabis ab diesen März freigegeben
3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016
Ermittlungen gegen AfD-Politiker Björn Höcke wegen Volksverhetzung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?