06.02.12 15:36 Uhr
 205
 

ADAC fordert breitere Fahrspuren in Autobahnbaustellen

Nachdem kürzlich die Diskussion um die Breite der Fahrspuren in Autobahnbaustellen wieder aufgeflammt ist, meldet sich nun der ADAC zu diesem Thema zu Wort. Hier fordert man nun mit Nachdruck, dass die Überholspuren in Baustellen breiter werden müssen.

Der linke Fahrstreifen ist momentan nur für Fahrzeuge mit zwei Meter Maximalbreite zugelassen. Neuste Statistiken zeigen jedoch, das rund 70 Prozent aller Neuwagen breiter als zwei Meter sind. Damit werden diese theoretisch auf die rechte Fahrspur gedrängt.

Beim Autoklub fordert man nun den linken Fahrstreifen auf 2,10 Meter Breite auszulegen und freizugeben. Damit würde man einem weiteren Verkehrskollaps entgegenwirken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Autobahn, ADAC, Baustelle, Fahrspur
Quelle: auto-presse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2012 16:07 Uhr von magnificus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es kommt noch besser. Die Angabe im Schein ist irrelevant. Es zählt die tasächlich gemessene Breite. Ein Fahrer, dessen Auto mit 1,97 angegeben war, musste STRAFE zahlen, weil der Wagen über 2,10 breit war. Er hätte laut Polizei nicht auf der linken Baustellenspur fahren dürfen. 20 Euro waren fällig. Das ist doch mal was.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?