06.02.12 13:45 Uhr
 12.055
 

Palliativmedizin: Fünf Sachen, die Menschen auf dem Sterbebett am meisten bereuen

Bronnie Ware arbeitet acht Jahre lang als Palliativpflegerin, wo sie Todkranke auf ihrem letzten Weg begleitet. Über die Arbeit entstand nun ein Buch, in dem sie ihre Erfahrungen mit den Sterbenden beschreibt.

Dabei hat sie die Dinge gesammelt, die Menschen auf ihrem Sterbebett am meisten bereuen: "The Top Five Regrets of the Dying", auf deutsch etwa "Die fünf Dinge, die Sterbende am meisten bereuen".

Auf Platz eins liegt nach Ware das Bedauern darüber, nicht das eigene Leben gelebt zu haben und alles nach den Vorstellungen anderer getan zu haben. Andere Reuepunkte betreffen die Arbeit, die Gefühle, die Freunde und das Glück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Buch, Medizin, Sterben, Sterbende
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Zur Schlägerei in den Schadow-Arkaden gibt es ein Video
Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2012 15:50 Uhr von AngelEngel
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Und was hat das jetzt mit *Palliativmedizin* zu tun?
Kommentar ansehen
06.02.2012 16:13 Uhr von Intolerant
 
+38 | -2
 
ANZEIGEN
@AngelEngel: Dass es in normalen Krankenhäusern kein Schwanz juckt was du sagst und du allein abkratzt.
Kommentar ansehen
06.02.2012 19:54 Uhr von freaked
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Interessant: dass "Geld" nicht dabei ist. Tja, leider werden vielen (oder gar den allermeisten) erst dann die wahren Werte bewusst, wenn es zu spät ist. Die dürfen sich im nächsten Leben dann daran versuchen.

Deswegen, meine Lieben, lebt für Glück, Liebe, Tolleranz und Respekt. Macht nicht den Fehler dem Geld hinterher zu laufen. Überwindet Hass, Krieg und Missgunst. Und einstmals werdet ihr sagen können ein ehrbares Leben geführt haben zu dürfen. Es ist das Einzige, das WIRKLICH wichtig ist: Liebe. Erinnert euch immer wieder daran.
Kommentar ansehen
06.02.2012 20:24 Uhr von Chriz82
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hier nochmal komplett: weil diese News so schlecht geschrieben ist und der Kern dieser sehr wichtigen, fünf Aussagen nur im Ansatz erwähnt wurde (damn you, mozzer), hier nocheinmal komplett:

http://www.inspirationandchai.com/...

Im übrigen ist das Ding, wie so vieles auf kacknews schon einige Jahre alt.

[ nachträglich editiert von Chriz82 ]
Kommentar ansehen
06.02.2012 22:18 Uhr von raterZ
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
interessant ist vor allem: viele leute bereuen es, in ihrem leben soviel gearbeitet zu haben!
man kann eben nicht auf seinen "lebensabend" bauen, wenn man ihn evtl. gar nicht hat.
Kommentar ansehen
07.02.2012 08:07 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
und wieso darf die das? ich konnte in der quelle nirgendwo entdecken, dass die sterbenden ihr einverständnis zu der veröffentlichung gegeben hätten. also haben sie es vermutlich auch nicht.
Kommentar ansehen
07.02.2012 10:03 Uhr von Radler1960
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Jesus Schmidt: und wieso darf die das?
Vielleicht weil sie keiner mehr verglagt :-)
Kommentar ansehen
07.02.2012 19:52 Uhr von no_trespassing
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schwieriges Thema: Klar macht es nicht glücklich dem Geld hinterherzulaufen.

Aber in dieser oberflächlichen Gesellschaft geht es ja nur darum. Wer ist denn heute noch imstande, sich auf eine andere Person einzulassen? Jeder will seinen Individualdreck durchziehen und wenn der Partner nicht haargenau auf die gleichen Sachen steht, dann ist das schon meist das K.O. für eine Beziehung.

Fast alle wollen die schönen Dinge des Lebens gemeinsam genießen, aber wirkliche Liebe wird immer weniger.
Kommentar ansehen
08.02.2012 13:03 Uhr von Prinzy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es sind schon arme Wesen. Ich finde es schon ernüchternd, wenn die Einsicht nicht gelebt zu haben, auf dem Sterbebett kommt. Traurig, ohne effektiven Sinn gelebt zu haben.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?