06.02.12 12:04 Uhr
 5.960
 

Schwere hygienische Mängel bei Müller-Brot: Firmengründer zeigt sich "entsetzt"

Hans Müller hatte einst die Bäckerei Müller-Brot gegründet und seine Firma dann an den Familienkonzern von Klaus Ostendorf verkauft, der einst im Vorstand der Großbäckerei Kamps saß.

Momentan wird Müller-Brot von einem großen Skandal eingeholt, denn wegen schwerer hygienischer Mängel musste die Produktion sogar gestoppt werden.

Der Bäckerei-Gründer äußerte sich nun entsetzt über die Zustände und betonte, dass so etwas zu seiner Zeit nie vorgekommen sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Skandal, Hygiene, Brot, Müller
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2012 14:47 Uhr von Miem
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: mein Mann hat da für einige Tage gearbeitet während einer Produktionsspitze und er wurde zu äußerster Hygiene angehalten. Jede Stunde neue Handschuhe anziehen (ohne durfte man eh keine Eßwaren anfassen), vorher die Hände desinfizieren, nie ohne Haarnetz und Kittel in die Produktionsräume - aber dass man nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch die Räume selbst dauernd reinigen muss, ist denen wohl entgangen.
Kommentar ansehen
06.02.2012 16:05 Uhr von Götterspötter
 
+21 | -7
 
ANZEIGEN
Mein Gott :) Wo Mehl ist ..... sind immer auch Mäuse und besonders Kakerlaken (Eine Schabe IST eine Kakerlake- nur mal so) zieht Mehl magisch an.
Wer das nicht will - sollte gar kein Brot mehr essen.

Eine Bäckerei ohne Kakerlaken und Mäuse gibt es nicht !!
Ausser die Backstubbe ist hermetisch abgeriegelt und schwebt im luftleeren Raum......

Ein Mäuschen oder eine zermahlene Kakerlake im Brot sind mir übrigends viel lieber als die "Giftstoffe" die diese Viecher töten würde. Die werden durch das Backen nämlich nicht neutralisiert !

Ich denke - das bei Müller schon auf "Sauberkeit" geachtet wird ..... aber wir lieben alle "Öko- und Naturbelassen" und da gehört sowas halt dazu - das mal was "drüberkrabbelt"

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
06.02.2012 16:12 Uhr von xyr0x
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Miem, korrekt. Ich habe schon einige Großbäckereien von innen gesehen. Harnetz, Handschuhe und Desinfektion haben alle im Pflichtprogramm. Das ist aber nicht das problem.

Eine Großbäckerei aus Bamberg hat für über 500qm Produktionsfläche eine einzige Putzfrau. Da liegen schon mal ein paar tote Mäuse herum. Diese werden dann nch mit schweren Metallrollwägen überrollt... Am Ende kann man sich das ganze dann noch etwas ausmahlen.

Und da warst du noch nicht im kleinen Handwerksbetrieb :D, bevor dort das Brot fertig ist lag der Teig 4x am Boden...

Als gelernter Bäcker (Gearbeitet in DE, FR und CH) kann ich nur sagen dass ich keine Backstube kennen gelernt habe die hygienisch einwandfrei war.

Ob solche geschlossen werden ist ein andere Frage.
Kommentar ansehen
06.02.2012 16:55 Uhr von Hugh
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Nur inkonsequentes Gerede: Ja, jetzt wird groß getan, als sei der Skandal vom Himmel gefallen.

Häufig sieht es doch so aus - ich weiß, wovon ich rede...:

Es wird in den Unternehmen ein Sparzwang und Arbeitsdruck bis zum geht nicht mehr betrieben.
Die Arbeitnehmer müssen immer mehr in immer kürzerer Zeit und unter immer schlechteren Voraussetzungen leisten.
Dass dabei die Hygiene auf der Strecke bleibt, ist klar.
Ich will mal ein Beispiel aus der Systemgastronomie nennen: Dort ist es häufig gar nicht möglich, die hygienischen Bedingungen einzuhalten, weil das Personal schlicht nicht dafür da ist, die dadurch entstehenden Zeitaufwändungen abzufangen. Ganz konkret: Ein Mitarbeiter steht nicht etwa nur an einem Fleck und macht nichts anderes als Bedienen/bzw. Burger bauen. Nein, die schmeissen den ganzen Laden. Wenn der Kunde gerade eben weg ist, wird rübergehastet und beispielsweise gespült oder der Nachschub an Zutaten vorbereitet. Wenn dann die nächste Kundschaft kommt, sind die 30 Sekunden für das Händewaschen meistens noch nicht mal da, sonst würde der Mitarbeiter fast nichts anderes mehr machen, so oft muss er hin- und herrennen. Und die Kunden würden Terror machen, warum es "mal wieder" so lange dauert.
Kommentar ansehen
06.02.2012 18:09 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem ist sicherlich auch, dass in Großbäckereien Mehlstaub in der Luft liegt. Während man in der fleischverarbeitenden Industrie mit Dampf- und Hochdruck für einen mehr oder weniger einwandfreien hygienischen Zustand sorgen kann, ist das in einer Großbäckerei ein wenig anders: Wenn man da anfangen würde, Wasser zu verspritzen, gäbe es einen riesigen Klumpatsch. Mäuse sind in einer Großbäckerei etwas ganz normales. Die gab`s schon immer - und es betrifft JEDE Großbäckerei auf der ganzen Welt.

Es wird zwar einiges getan um der Mäuseplage Herr zu werden. So werden regelmäßig Kammerjäger angehäuert und Fallen aufgestellt. Ganz los wird man dieses Problem aber nie. Und wer Wert auf möglichst ursprüngliche Produktionsverfahren legt, kann nicht gleichzeitig für den Einsatz von Giftstoffen sein.

Ich glaube viel mehr, dass es für die Medien langsam langweilig wird, immer nur auf die Fleischindustrie los zu gehen. Deshalb muss jetzt zur Abwechslung mal ne neue Sau durch`s Dorf getrieben werden.

[ nachträglich editiert von Abdul_Tequilla ]
Kommentar ansehen
06.02.2012 19:45 Uhr von freaked
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn die Vegetarier: wüssten, wie viel "Fleisch" sie täglich mit ihren Brotwaren zu sich nehmen - die würden sich wundern. :-)
Kommentar ansehen
06.02.2012 21:15 Uhr von Floppy77
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Was kümmert mich Brot aus Großbäckereien? Hab meinen Brotbackautomaten und Mäuse und Kakerlaken gibts bei mir nicht.
Kommentar ansehen
06.02.2012 22:00 Uhr von ITler84
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@floppy77: und das Getreide holst du dir aus dem Garten? :)

edit: Mir ist klar das du das nicht selber anbaust, ich meinte damit nur das allein schon die Maschinen die das Getreide ernten bestimmt das eine oder andere Tier mitnehmen. Massenproduktion halt.

[ nachträglich editiert von ITler84 ]
Kommentar ansehen
06.02.2012 22:54 Uhr von 1234321
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Was habt ihr gegen Mäuse? Bei mir finde ich auch immer ein paar Köddel
und auch ab und zu Marden in meiner Küche.
(Wenn der Müllsack sich mal 4 Wo. nicht runtertragen wollte)

Aber wie ihr lest,.....ich schreibe noch :-)
Kommentar ansehen
07.02.2012 10:19 Uhr von Radler1960
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mäuse: Also ich merke schon ob sich Mäuse in meiner Wohnung aufhalten, die Produzieren wo side gehen und stehen Mäusekot......
Kommentar ansehen
07.02.2012 13:45 Uhr von WoodyXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lecker das wird so Enden wie bei Schlecker....
Kommentar ansehen
08.02.2012 15:26 Uhr von RycoDePsyco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kenn den Betrieb. Müller Brot hat die Mahnungen einfach Ignoriert Hauptsache der Inhaber bekommt Geld, mehr Geld und das muss jedes Jahr mehr werden.

Was hinten dabei raus kommt ist dabei uninteressant.

Zudem weis ich das man so genannte Kammerjäger nur 3x im Jahr kommen lies und das Unternehmen mind. 4x empfohlen hat.

Die Mitarbeiter (vor allem Verkäuferinnen) wurde Hygiene aufgedrückt aber die Räume in der Produktion wurden ignoriert.

Dies sind interne Informationen.

mfg

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?