06.02.12 11:41 Uhr
 2.360
 

Schnellster Personenaufzug der Welt schafft bis zu 1.000 Meter in der Minute

Das japanische Unternehmen Mitsubishi hat den schnellsten Personenaufzug der Welt entwickelt. Der Aufzug erreicht Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 1.000 Metern die Minute (60 km/h). Laut Mitsubishi habe man bei dem Highspeed Fahrstuhl auch in puncto Sicherheit Neuentwicklungen eingesetzt.

Der von Mitsubishi entwickelte schnellste Personenaufzug der Welt soll beispielsweise im 632 Meter hohem Shanghai Tower eingesetzt werden, der in China gebaut wird.

Zu den Neuerungen beim Highspeed Fahrstuhl gehört unter anderem ein Elektromotor, der günstiger im Energieverbrauch ist. Auch spezielle aerodynamische Elemente und ein besonderer Schallschutz werden beim neuen Aufzug eingesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Meter, Technik, Mitsubishi, Aufzug
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2012 11:46 Uhr von architeutes
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Japanisches Weltraumprogramm: Guten Flug , und kommt heil wieder zurück .
Kommentar ansehen
06.02.2012 11:48 Uhr von serena66
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ architeutes: so kann man es auch sehen :-)
Kommentar ansehen
06.02.2012 11:53 Uhr von Major_Sepp
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: dieser Fahrstuhl nicht extrem vorsichtig abbremst, dürfte so manchem das Mittagessen wieder hoch kommen.^^
Kommentar ansehen
06.02.2012 11:55 Uhr von jabbel76
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
oder bei mancher beim anfahren der schlüppi bis auf die fußgelenke rutschen :-)
Kommentar ansehen
06.02.2012 11:56 Uhr von ted1405
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
60 km/h: Das is´ schon ganz anständig. ^^
Kommentar ansehen
06.02.2012 12:02 Uhr von Major_Sepp
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
jabbel76: LOL!

Beim anfahren rutscht der Schlüpper in die Knie und beim abbremsen wird der Rock angehoben. Das eröffnet sozusagen ganz neue Perspektiven...^^
Kommentar ansehen
06.02.2012 12:04 Uhr von jaycee78
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
STTNG: Wie war das noch mal bei Enterprise?
Das Schiff würde den Warp-Sprung ohne Stabilisatoren wohl überstehen, die Besatzung würde aber als rote Flecke an der Rückwand enden?
Kommentar ansehen
06.02.2012 12:07 Uhr von architeutes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Künstlicher Haarersatz ist dann auch nicht mehr von Vorteil.
Kommentar ansehen
06.02.2012 13:05 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Geschwindigkeit bei Fahrstühlen limitiert weniger die Technik und eher der Mensch.
Kommentar ansehen
06.02.2012 13:46 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Nenn es einfach die Erdanziehungskraft, oder noch allgemeiner die Massenträgheit.
Können ja auch Hunde, Kühe, Wellensittiche, Gulschkanonen, oder Fahrräder mit dem Aufzug transportiert werden ;)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?