06.02.12 11:22 Uhr
 2.936
 

File Sharing: BitTorrent Suchmaschine BTJunkie wurde geschlossen

Heute gab BTJunkie, eine der fünf beliebtesten BitTorrent-Suchmaschinen, die Schließung des 2005 gegründeten Services bekannt. Die Suchmaschine bot einen Index mit über vier Millionen aktiven Torrent-Files

Laut dem Gründer von BTJunkie wurde der Entschluss zur Schließung der Suchmaschine aufgrund des behördlichen Vorgehens gegen den One-Klick-Hosters MegaUpload und dem BitTorrent-Portal "The Pirate Bay" gefällt.

BitTorrent ermöglicht den schnellen Austausch von Dateien unter mehreren Usern. Diese Methode wird oft für illegales File Sharing verwendet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dwien
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Suchmaschine, BitTorrent, File Sharing, BTJunkie
Quelle: www.gutestun.org
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2012 11:41 Uhr von fUkAr
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
naund killen sie einen, kommen mindestens zwei neue =P
Kommentar ansehen
06.02.2012 12:01 Uhr von kingmax
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
es kommen zwei neue: aber die sind dann nicht so bekannt und gehen in der datenwelt schnell unter. ich möchte die boerse.bz auch nicht missen.
Kommentar ansehen
06.02.2012 12:35 Uhr von Blood_raven989
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
in zukungt! Wenn ACTA kommt dann wird wohl jeder Börse zu machen die es im Internet gibt.
Kommentar ansehen
06.02.2012 12:55 Uhr von saber_
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
da werden sich wohl wieder die ritter des rechts freuen und grinsend die haende reiben.

leider ist die politik mit der gigantischen lobby im ruecken einen tick schneller als das breite fussvolk.

wer seit den anfaengen des internets dabei ist wird verstehen was ich meine - die anderen nicht!

als es noch lange weder google, noch facebook gab und man sich mit klirrenden lauten ueber 14k highspeedmodems ins internet einwaehlte gab es nicht viel so viel auswahl, aber man hat alles gefunden!

das internet von vor 15 -20 jahren ist quasi genauso wie das darknet von heute. die meisten waren geeks und fanden schnell kontakt zu gleichgesinnten - die community war stark!

mit der zeit entwickelte sich das "user friendly" internet. google, youtube, facebook etc... und am ende sind 95% der user auf 5% der seiten im internet unterwegs...

dann sind da aber noch diese fiesen piraten die alles kaputtmachen und so riesen schaeden anrichten! gegen diese geht man auf biegen und brechen vor. gesetze spielen anscheinend keine rolle.

die leute die hinter diesen "illegalen" sachen stehen haben irgendwann keine lust mehr oder sind hinter gittern... die tauchen dann einfach ins darknet ab und adios internet...

und wenn das soweit ist, dann wird der normale michel zu 100% von politik und wirtschaft ueberwacht :)
Kommentar ansehen
06.02.2012 17:21 Uhr von georgygx
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wenn juckts ? torrent ...
welcher normale mensch saugt noch bei torrent
meist sitzen am anderen ende sowieso nur polizisten und anwälte und warten auf ips ...
Kommentar ansehen
06.02.2012 22:42 Uhr von fUkAr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kingmax: solange man die ".torrent" files über google findet, isset mir egal wer der hoster ist

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?