05.02.12 19:28 Uhr
 1.820
 

Nur jeder Zehnte tankt E10

Auch ein Jahr nach der Einführung ist die Verunsicherung beim Kunden immer noch groß. Obwohl 90 Prozent der Autos mit E10 fahren könnten und bei den geeigneten Fahrzeugen bislang keine Schäden bekannt geworden sind, tankt nur jeder Zehnte den drei Cent günstigeren E10-Kraftstoff.

Die Preisdifferenz sollte E10 für den Kunden attraktiver machen, denn die Ölkonzerne fürchteten bei Nichteinhaltung der Verkaufsquote 400 Millionen Strafe zahlen zu müssen. Was jedoch nicht eintrat, da das E10 dem Markt aufgezwungen wurde und demnach niemand haftbar gemacht werden könne.

Verbraucherschützer werfen den Ölkonzernen wegen der Preisdifferenz jedoch Bereicherung vor. Obwohl sich E10 bisher nicht durchsetzen konnte, hält die Bundesregierung weiter daran fest. Die CO2-Bilanz soll so doch noch verbessert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Apophis_83
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Benzin, Sprit, E10, Kraftstoff, Tanken
Quelle: www.rtl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2012 19:44 Uhr von CommanderRitchie
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
Ein Verschwürungstheorethiker könnte dahinter ein Komplott der Autokonzerne und Ölkonzernen vermuten......
Denn..... es gibt wohl keine Langzeitstudien über den Einfluß von E10 Benzin auf die Motorhaltbarkeit (Ventile, Hydrostößel, Kolben, Dichtungen). Vielleicht soll ja unter dem Deckmäntelchen des Umweltschutzes ein Produkt eingeführt werden, welches den verschleiß der Motoren langsam aber stetig - und vom Fahrer unbemerkt - erhöht.
Dies erhöht natürlich auch den Absatz von Neufahrzeugen.......

Immerhin fahren noch Millionen Autos aus den Neunziger Jahren herum..... deren verbauten Materialien bestimmt nicht durchweg für ein Verkaufs-Schnellschuß-Produkt aus dem Jahr 2011 geeignet sind.
Kommentar ansehen
05.02.2012 20:00 Uhr von masteroftheuniverse
 
+39 | -2
 
ANZEIGEN
im namen von umweltschutz und kampf gegen den terror ist heutzutage leider jeder noch so grosse schwachsinn politisch durchsetzbar..

parteien sind zu dienstleistungsunternehmen geworden, welche gegen gewisse gegenleistungen deine interressen direkt in gesetze transformieren.
Kommentar ansehen
05.02.2012 20:10 Uhr von tobe2006
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
wasn müll: "Auch ein Jahr nach der Einführung ist die Verunsicherung beim Kunden immer noch groß"

was hat das mit verunsicherung zutun?!?!?

wer den schrott tankt, ist selbst schuld.

totaler schwachsinn das des überhaupt eingeführt wurde.!

einzigste was das brachte ist doch, dat es normale super teurer gemacht wurde sonst nix!
Kommentar ansehen
05.02.2012 20:11 Uhr von zoc
 
+38 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Verunsicherung: Der Anteil der Leute die "verunsichert" sind, ist, denke ich, recht klein.

NEIN, die Leute wollen diesen Betrug nicht !!!
Ich tanke grundsätzlich den normalen Kraftstoff, obwohl ich E10 tanken könnte. Ich mach den Scheiss nicht mit.

Bio-E10 Kraftstoff ist weder nachhaltig, noch umweltschonend und macht vor allem den Bauern eher Probleme.

E10 ist ein EU-gemachter Blödsinn !!!
(Bei "Bio"-Diesel ist es natürlich nicht viel anders)
Kommentar ansehen
05.02.2012 20:15 Uhr von Finalfreak
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ich das schon lese: Die Ölkonzerne dürfen sich nicht aufregen.
Die 500 Millionen Strafe haben die locker, durch die Abzocke an uns, eingenommen.
Gerade bei dem Reingewinn von meheren Milliarden (!) wird das wohl kein Problem sein...
Kommentar ansehen
05.02.2012 20:21 Uhr von masteroftheuniverse
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
sehr schön verdeutlicht hier: http://www.stern.de/...

die strafe die nie gekommen ist, wurde schon längst umgelegt und ist nun als gewinn zu verbuchen.
Kommentar ansehen
05.02.2012 20:46 Uhr von koepi111
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
E10: Jetzt stellt sich nur die Frage muss E10 billiger oder das normale E5 teurer werden.
Kommentar ansehen
05.02.2012 21:12 Uhr von Johnny Cache
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Die spannende Frage ist doch was jetzt überhaupt günstiger ist. Gut E5 kostet satte 2% mehr, aber dafür hat es auch einen etwas höhere Brennwert, welcher sich in einem geringerem Verbrauch bemerkbar machen sollte.
Von daher bin ich noch nicht mal so sicher ob E10 wirklich günstiger ist.
Kommentar ansehen
05.02.2012 21:59 Uhr von magnificus
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Die kriegen uns, .
.
.
so oder so.




Leider.
Kommentar ansehen
05.02.2012 22:21 Uhr von shadow#
 
+0 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.02.2012 22:39 Uhr von Apophis_83
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@ shadow#: Es geht ja nicht nur darum ob E10 schädlich für den Motor ist oder nicht sondern auch darum das für den ach so tollen biosprit Regenwald abgeholzt wird um die nötigen pflanzen überhaupt erst anbauen zu können.
Kommentar ansehen
05.02.2012 23:16 Uhr von daaark9
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
nur meckern ihr seid das volk, geht auf die strasse und lasst euch nicht länger herumschubsen. ihr seid die, die arbeit verrichtet, produkte und diemstleistungen herstellt. geld ist nur eine zahl und kontrolliert euch wie termiten. lasst es euch nicht gefallen.
oder wollt ihr den rest des lebens als packesel für banken die EU erschaffen haben benutzen lassen?
tod den kapitalismus!
Kommentar ansehen
05.02.2012 23:48 Uhr von tulex
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ach deswegen heißt das Zeug E10 weil nur jeder Zehnte es tankt, macht Sinn ^^

Der Scheiß kommt mir nicht in den Tank, vote with your wallet!

[ nachträglich editiert von tulex ]
Kommentar ansehen
06.02.2012 00:25 Uhr von JensGibolde
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow: dass du im prinzip auch draufzahlst, ist dir wohl auch noch nicht in den sinn gekommen oder?? normalerweise wäre das normale benzin billiger als E10, aber da man E10 ja nicht verbilligt verkaufen will, wurde einfach der preis für das normale angehoben und es künstlich teurer gemacht! und da die ölkonzerne schon die strafen in den benzinpreis einkalkuliern, zahlst du dank E10 auch schon mehr als eigentlich nötig! soviel zum thema "nur idioten zahlen drauf"!
Kommentar ansehen
06.02.2012 01:03 Uhr von freaked
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab´s vor einem Jahr gesagt: und ich sag´s heute auch noch: Um´s Verrecken werd ich den Dreck nicht tanken!
Kommentar ansehen
06.02.2012 06:50 Uhr von Botlike
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Verbrauch: Mein Bordcomputer sagt, dass sich E10 des höheren Verbrauchs wegen nicht lohnt. Und dem glaube ich eher, als irgendeinem Politiker.
Kommentar ansehen
06.02.2012 09:12 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Selber schuld wer nicht E10 tankt selbst mein 20 Jahre alter Schrott-Daimler kommt mit E10 klar. Und logisch nehme ich den Preisvorteil mit. Und es ist mir egal ob das ein Betrug ist.
Und wer jetzt sagt, dass dies die Umwelt noch stärker belastet, soll sich an die eigene Nase fassen wenn er in Urlaub fliegt oder im Winter eingeflogene Früchte oder im Ausland produzierte Ware (Transportwege) kauft.
Kommentar ansehen
06.02.2012 10:08 Uhr von karmadzong
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@thomasHambrecht: ob es ein Preisvorteil ist wenn ich zwei Prozent billiger tanke aber 5-10 Prozent mehr verbrauche überlass ich deinen mathekentnissen..

ich wills definitiv nicht, nicht weil ich mir sorgen um mien auto mache sondern weil ich weder bereit für den mehrverbrauch bin noch weinsehe mir Lebensmittel in den tank zu kippen nur damit unsere ach so tolle deutsche Autoindustrie weiter Spritschlucker bauen kann und sich das sauberimage des E10 Sprits als Feigenblatt vorhängen kann..

die sollten mal zusehen das sie autos bauen die sich a: Otto Normalverbraucher noch leisten kann und die b: nicht mir meterdicken handbüchern kommen um das multitainmentsystem bedienen zu können.. und ich wette das 98% aller BMW-Käufer von dinger wie Fahrwerks und Motorsettings anpassen keinerlei Gebrauch macht ;) unnötige Elektronikspielereien sind das ;)
Kommentar ansehen
06.02.2012 11:39 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@karmadzong ich tanke E10 seit der Einführung ohne jeden Mehrverbrauch an Benzin. Autos waren schon IMMER für Ethanol konzepiert:
wikipedia:
Der Automobilhersteller Henry Ford konzipierte später sein von 1908 bis 1927 gebautes Ford Modell T ursprünglich auf der Grundlage, dass Agraralkohol der Treibstoff der Zukunft sei, der zugleich der Landwirtschaft neue Wachstumsimpulse bringen würde: „The fuel of the future is going to come from fruit like that sumach out by the road, or from apples, weeds, sawdust – almost anything“.[1] Benzin wurde jedoch aufgrund der Verfügbarkeit und des niedrigen Preises sowie durch den Einfluss der Standard Oil der hauptsächliche Kraftstoff in den USA und in allen von der Standard Oil beeinflussten Ländern. Damit einhergehend wurde der Motor der „Blechliesel“ von Ford auf Benzin umgestellt.

Bereits in der Weimarer Republik gab die Reichskraftsprit-Gesellschaft ab 1925 etwa 25 % Kartoffelsprit zum Benzin dazu und verkaufte das Gemisch unter dem Namen Monopolin. Bis in die 1950er Jahre wurde Ethanol mit diversen weiteren Kraftstoffen wie Benzol, Methanol, Aceton und Nitrobenzol zu sehr klopffesten Rennkraftstoffen gemischt, die heute aufgrund der toxischen Wirkung auf Menschen und der aggressiven Wirkung auf das Material verboten sind.
Kommentar ansehen
07.02.2012 07:33 Uhr von karmadzong
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Thomas: du gibst dir selbst die Antwort in deinem schicken Text: die Motoren WAREN auf Alkohol ausgelegt.. schonmal gesehen was Ethanol an aluminiumlegierungen anrichten kann?? von Dichtungsgummis, Schläuchen und anderen Dingen die so in Motoren verbaut werden ganz zu schweigen.. und ja, das mit dem Mehrverbrauch ist zumindest bei meinem eine Tatsache die ich nicht akzeptiere.. und nein, ich bin kein Heizer ich aknn einen klassischen 2-Liter mit 136 Pferden durchaus mit 6,5 Liter bewegen.. und da steckt noch nichtmal soviel hochgelobte Technik drin..

aber wie du schon sagtest: zur ethanolgewinnung dienen dann kartoffeln, Äpfel, Mais, Getreide etc.. und was ißt du dann?? Holz?!? na viel Spass...
Kommentar ansehen
07.02.2012 11:45 Uhr von Seravan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch eh nur schmuh: CO bilanz ist verheerend. Leider muss ich wie jeder andere auch aufs Geld schauen. Für mich heisst das weniger Fahren (also nur wenn es nicht zu Fuß oder via Fahrrad geht) Trotz aller irreführenden Meldungen können sehr viele Autos auf die E10 Freigabe lange warten.

Und ich riskiere es nicht das meine alte Mühle den Geist aufgibt, nur um mir eine E10 verträgliche Schüssel zu kaufen.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?