05.02.12 18:10 Uhr
 615
 

Sorge um Deutschlands Wälder: Jeder vierte Baum zeigt Kronenverlichtungen

Aus dem Waldzustandsbericht 2011 geht hervor, dass 28 Prozent aller Bäume in Deutschlands Wälder mittlerweile deutliche Kronenverlichtungen zeigen. Das entspricht mehr als einem Viertel aller Bäume. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein Anstieg von fünf Prozent.

Besonders die Buche sei von der Verlichtung betroffen. Grund dafür ist die erhöhte Bildung von Früchten. "Dieser natürliche Prozess dient der Fortpflanzung, bremst aber den Holzzuwachs und führt zu einer vermehrten Baumkronenverlichtung", teilt das Bundeslandwirtschaftsministerium mit.

Bei der Eiche gibt es jedoch gute Nachrichten. Dort sind die Verlichtungen um zehn Prozent auf 41 Prozent zurückgegangen. Die Kronenverlichtungen bei den Kiefern und den Fichten betragen jedoch wie im Vorjahr 13 bzw. 27 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutschland, Bericht, Baum, Sorge, Wald
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2012 12:53 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott: Un die Wasserpfütze hinter meinem Haus ist seit gestern um 10% kleiner geworden, da ist die Klimaveränderung schuld.

Bescheuerte News:
Bei der Eiche gibt es jedoch gute Nachrichten. Dort sind die Verlichtungen um zehn Prozent auf 41 Prozent zurückgegangen.

Das heisst also, dass diese nicht so viele Früchte produziert?

Hier werden natürliche Vermehrungsfunktionen als Katastrophe dargestellt

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst
Berlin: Auto fährt Treppe zu U-Bahn herunter - sechs Verletzte
Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?