05.02.12 17:00 Uhr
 726
 

Leverkusen: Polizei rettet Labarador vor dem Erfrieren - es war ein Stofftier

Die Leverkusener Polizei erhielt an diesem Wochenende einen Telefonanruf von einer besorgten Frau. Sie hatte einen ausgesetzten schwarzen Hund, wahrscheinlich einen Labrador, entdeckt.

Die Besatzung eines Streifenwagen kontrollierte daraufhin den Ort, den die Frau angegeben hatte und suchte die Gegend mit Taschenlampen nach dem Hund ab.

Man wurde auch fündig. Bei dem ausgesetzten Tier handelte es sich um einen großen schwarzen Panther aus Stoff.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Rettung, Leverkusen, Labrador, Stofftier
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2012 17:20 Uhr von LuckyBull
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Autor, was ist denn: bitte ein Labarador?
Meintest du etwa einen Labrador...
Kommentar ansehen
05.02.2012 17:22 Uhr von Adina
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Besser so als wenn es keiner gemeldet hätte und ein "echter Hund" wäre erforen.
Kommentar ansehen
05.02.2012 17:35 Uhr von Lenzilein009
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Kackt doch nicht die ganze Zeit wegen blöden Rechtschreibfehlern rum -.-
Gebt ein Minus und gut ist´s aber in jedem 2. Kommentar so was zu lesen ist echt nervig.
Kommentar ansehen
05.02.2012 20:14 Uhr von Noseman
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Lenzilein009: Was glaubst Du, warum man so viele diesbezügliche Kommentare liest - weil es hier bei SN eben Rechtschreibungsgrausamkeiten ohne Ende gibt.

Minusse ändern daran nichts; Leute darauf aufmerksam machen potentiell schon.

Zumindest hab ich diese Hoffnung bei Newsautoren noch. Bei den Checkern hingegen schon seit Jahren nicht mehr.
Kommentar ansehen
07.02.2012 04:07 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@noseman man sollte aber doch noch den unterschied zwischen tippfehler und rechtschreibfehler machen. da der autor den namen der hunderasse zweimal in seiner news verwendet hat, davon einmal richtig und einmal falsch, kann man doch davon ausgehen, dass es sich im 1. fall um einen tippfehler handelt.
Kommentar ansehen
07.02.2012 11:32 Uhr von Noseman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja schon: Aber der Checker hats auch mal wieder übersehen. Noch dazu steht der Fehler prominent im Titel.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?