05.02.12 16:02 Uhr
 16.443
 

USA: Messie-Frau ließ fettleibige und hilflose Schwester im Sessel verfaulen

Eine 58-Jährige muss sich für den Tod ihrer fettleibigen Schwester verantworten. Diese saß bereits für mindestens drei Wochen in einem Sessel und fing an, sich zu zersetzen.

Priscilla, die krankhaft fettleibig war, konnte nicht aus eigener Kraft aus ihrem Stuhl aufstehen. Ihre faulende Haut fing an, am Stoff des Sessels zu kleben. Das Haus in Lawrenceburg (Indiana), wo die Schwestern lebten, war mit Abfall so voll, dass die Retter durch die Haustür nicht herein kamen.

Die Rettungsmannschaft musste sie durch ein Fenster transportieren. Im Krankenhaus starb die 61-Jährige dann an einer Lungenentzündung und an einer Blutinfektion. Die Nachbarn waren geschockt über den Zustand des Messie-Hauses. Sie hätten auch geholfen, hätte man sie gefragt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Frau, Mord, Schwester, Sessel, Messie
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2012 16:16 Uhr von architeutes
 
+45 | -4
 
ANZEIGEN
fuxxy: Ich wollte gerade was essen .
Kommentar ansehen
05.02.2012 16:22 Uhr von Adina
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Arme Frau und dennoch frage ich mich immer wieder, wie es soweit kommen kann....
Kommentar ansehen
05.02.2012 17:03 Uhr von kingoftf
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja: fast so lecker wie das hier:

http://www.spiegel.de/...


Einfach nur krank
Kommentar ansehen
05.02.2012 18:07 Uhr von grandmasterchef
 
+15 | -11
 
ANZEIGEN
Mein Mitleid: hält sich in Grenzen. Die eine müllt die Wohnung zu, die andere sieht sich das an, und kann trotz zumüllen weiterhin so viel Gewicht anfressen, dass sie nicht mehr aufstehen kann?!?

Bitch, please.......
Kommentar ansehen
05.02.2012 20:56 Uhr von Campl3r
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.02.2012 00:29 Uhr von winfried.trautsich
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Gefangen in der Abhängigkeit: Man glaubt es nicht, wenn man es am eigenen Leib er-
lebt. Der Eine müllt das Haus voll, flippt aus, schlägt so
extrem, dass man mit dem Tod rechnen muss, nur weil
der andere etwas wegschmeißen will.

Der Andere läßt ihn/sie gewähren aus Angst, aus Ab-
hängigkeit zwecks Versorgung, zwecks falscher oder
unklarer Eigentumsverteilung der Eltern. Man muss
es lange aushalten, selbst wenn es einem selbst
peinlich ist.

Man übernimmt die gleichen Gewohnheiten, bevor die
Lage mit den Angehörigen eskaliert. Nebenbei die
Nachbarn, hier traut man sich nicht ihnen anzuver-
trauen, wieso sollte einer sich auch mit einem ab-
geben.

In der Bibel steht: "Soll ich der Hüter meines Bruders
sein?" Doch legen die Nachbarn einen mit in
Sippenhaft und behandeln einem selbst so, wie den
Verursacher!
Kommentar ansehen
06.02.2012 01:23 Uhr von Ananasabenteurer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@steffi78: Dankeschön ! Einer der wenigen, sinnvollen Kommentare hier ! :-)
Kommentar ansehen
06.02.2012 05:32 Uhr von xyr0x
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Sie HÄTTEN geholfen HÄTTE man Sie gefragt...

Gleich mit einsperren....
Kommentar ansehen
06.02.2012 07:51 Uhr von jpanse
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@kingoftf: Zu deinem Link...

Der letzte Satz ist mal genial, wenn da eine 2 Jahre auf der Schüssel hockt und schon mit ihr verwachsen ist, aber keine Hilfe annimmt, stellen die sich die Frage:
"Ob eine psychische Störung vorliegt, ist noch nicht bekannt."

Ich würde mal frei ins blaue tippen und sagen; JA!

Es ist nicht mormal 2 Jahre auf dem WC zu hocken und dort zu schlafen und zu essen...
Kommentar ansehen
06.02.2012 09:02 Uhr von grandmasterchef
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@steffie: menschenverachtend sind die beiden personen selber. die eine lässt zu, dass ihre mitbewohnerin die wohnung zu müllt, die andere zu, dass sie so fett wird,dass sie nicht mehr den sessel verlassen kann!!!!

und du glaubst also, es ist eine krankheit den sessel nicht mehr zu verlassen?!

are you serious bro?!

und wieso sollte mir selber so etwas passieren? selbst wenn man krankhaft dick ist, ist unmöglich so wenig disziplin zu haben, dass man nicht mehr aus dem sessel kommt. bzw selbst wenn dies nicht geht, würde ich vom sessel aus sagen: ey müll hier die wohnung nicht zu (der weg muss fürs essen frei bleiben..hoho).

aber wenn sich beide denken: solang ich zumüllen kann, sag ich nix gegen deine fettleibigkeit - solang ich essen kann, sag ich nix gegen deinen müll - da kommt man halt im leben nicht weiter.

mal abgesehen davon, dass ich nur schrieb, dass sich mein mitleid in grenzen hält und nicht "gut so, beide tot". Tz Tz..mir aber ne krankheit wünschen. *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
06.02.2012 09:18 Uhr von Klecks13
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hier haben einige: wohl wieder mal nur das rausgelesen, was in ihr beschränktes Weltbild passt...

Der ausschlaggebende Teil in der News ist: KRANKHAFT fettleibig!!!!!

Die einzige hier, die offensichtlich das Denken noch nicht der BILD überlässt, ist Steffi78; volle Zustimmung zu ihrem Kommentar.

@ grandmasterchef

"selbst wenn man krankhaft dick ist, ist unmöglich so wenig disziplin zu haben, dass man nicht mehr aus dem sessel kommt."

Das nichts mit Disziplin zu tun. Abgesehen von einer psychisch bedingten krankhaften Fettleibigkeit gibt es auch verschiedene hormonelle Stoffwechselerkrankungen.
Bei einer Hypophyseninsuffizienz oder einen Hypophysentumor kann der Fettstoffwechsel derart extrem gestört sein, dass du selbst dann kaum abnimmst, wenn du 2 Wochen lang gar nichts isst, aber gleichzeitig jedes Gramm Zucker oder Fett ind der Nahrung sofort ansetzt. Du nimmst also selbst dann noch zu, wenn die Kalorienzufuhr eigentlich nicht einmal mehr den Grundumsatz abdeckt, und bist gleichzeitig völlig unfähig, mehr als ein paar Gramm Gewebewasser abzunehmen.

So viel zu "fett gefressen".
Kommentar ansehen
06.02.2012 10:13 Uhr von Slingshot
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ganz klar Minus für steffi78s Kommentar. Weil sie genauso mit Ausdrücken und Flames um sich wirft, wie die anderen.
Kommentar ansehen
06.02.2012 10:50 Uhr von achjiae
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
hätte sie mal den Müll gefressen, dann wären die Einsatzkräfte schneller rein gekommen.[/ironie]
Kommentar ansehen
06.02.2012 10:54 Uhr von Anne69
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
NipTuck, erinnere mich an eine Folge ,da war die Frau mit der Couch verwachsen.War damals schon sehr makaber ,aber die Realität schlägt jede Fiktion,leider!
Kommentar ansehen
06.02.2012 20:40 Uhr von Ingefisch
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
drei Wochen nicht aufs Klo? 3 Wochen nichts gegessen?
Kommentar ansehen
07.02.2012 15:04 Uhr von Gorli
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ist der Titel nicht reichlich pietätslos und reisserisch? Eine neutrale News ist das jedenfalls nicht.

Ich könnte auch schreiben: Michael Jackson fault seit 2010 vor sich hin.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?