05.02.12 14:29 Uhr
 139
 

Frankfurt/Main: 44-jähriger wird Opfer eines Raubüberfalls

Am gestrigen Samstagabend wurde ein 44 Jahre alter Mann in Frankfurt am Main Opfer eines bewaffneten Räubers.

Der Täter sprach den Mann unter einem Vorwand auf Englisch an und bedrohte ihn dann plötzlich mit einem Messer. Das Opfer musste ihm die mitgeführten 250 Euro aushändigen.

Anschließend ergriff der Täter die Flucht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Überfall, Messer, Frankfurt am Main
Quelle: www.presseportal.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2012 15:19 Uhr von Strassenmeister
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Frankfurt ist groß!
Kommentar ansehen
05.02.2012 23:25 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Polizei freut sich auf Hinweise: "Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

Etwa 175-180 cm groß, südländisches Aussehen, dunkle Haare, hageres Gesicht mit Kinnbart, bekleidet mit einer schwarzen Jacke mit einem PUMA-Emblem drauf und einer dunklen Hose."

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 755 - 00
Telefax: 069 / 755 - 80808
E-Mail: ppffm@polizei.hessen.de

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?