05.02.12 13:01 Uhr
 524
 

DJ Bobo: Erste Frau heiratete er nur, damit sie nicht ausgewiesen wurde

In einem Buch erzählt der Schweizer Sänger DJ Bobo (44), wie es 1989 zu seiner Hochzeit mit der deutschen Daniela Baumann gekommen war. Eine Aktion der Ausländerpolizei in seiner damaligen Wohnung in Rohr löste eine schnelle Heirat mit Daniela aus.

Damit seine damalige Lebensgefährtin nicht aus der Schweiz ausgewiesen wurde, ging er mit ihr kurzfristig zum Standesamt. Daniela fehlte eine Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung.

Fünf Jahre hielt die Ehe. Dann wurden sie geschieden. Heute ist er mit der 41-jährigen Tänzerin Nancy Rentzsch verheiratet und die beiden haben zwei Kinder. Nun feiert er mit der "Dancing Las Vegas"-Tour sein 20-jähriges Musiker-Jubiläum.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Frau, Heirat, DJ Bobo, Aufenthaltsgenehmigung
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DJ Bobo trank noch nie ein Glas Alkohol
Jan Böhmermann macht eine Sendung "Wetten, dass...?" mit DJ Bobo, Eko Fresh & Co
DJ Bobos Mutter 10 Monate nach dem Vater verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2012 13:34 Uhr von jaycee78
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
20 Jahre Das ist leider verjährt. Sonst hätte man Bobo dafür vor Gericht stellen sollen.

Falls die Frau aber mittlerweile eingebürgert worden sein sollte, kann man das möglicherweise rückgängig machen (und sollte das auch).
Kommentar ansehen
05.02.2012 14:45 Uhr von kingoftf
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@jaycee 78: Sonst hätte man Bobo dafür vor Gericht stellen sollen.


Kann man doch immer noch, wegen der Musik....
Kommentar ansehen
05.02.2012 14:56 Uhr von quade34
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das ist gängige Praxis. Bei den meisten Frauen aus anderen Ländern, die hier bleiben wollen, ist es die Heirat eines Deutschen und die baldige Scheidung das Verfahren , was sie von vornherein einplanen. Die Gesetzgebung macht es möglich. Ein einfacheres Einwanderungsrecht würde die Situation entschärfen. Es sollte eigentlich nur gelten, wer sich selbst versorgen kann, hat ein Bleiberecht. Alle anderen wieder nach Hause. Na ja, ist auch nicht so leicht zu kontrollieren. Meine Vorstellungskraft reicht sicher nicht aus, um diese Problematik in ihrer Gesamtheit zu beurteilen.
Kommentar ansehen
05.02.2012 14:58 Uhr von Noseman
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
...hätte man Bobo dafür vor Gericht stellen sollen: Warum?

Es war ja eben KEINE Scheinehe, bei der eine Beziehung nur vorgetäuscht wurde.

Sondern sie war ja wirklich seine Lebensgefährtin und die Ehe zerbrach nur deswegen, weil beide beruflich zu ehrgeizig waren (Sie ist heute eine sehr erfolgreiche Unternehmerin).

Wenn es strafbar oder moralisch verwerflich sein sollte, dass hier gewisse Vorteile der Ehe dafür den Ausschlag gaben, die Beziehung auch rechtlich festzumachen, dann bitte ich doch jene, die den ersten Stein werfen auch ggf. aufs Ehegattensplitting zu verzichten.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DJ Bobo trank noch nie ein Glas Alkohol
Jan Böhmermann macht eine Sendung "Wetten, dass...?" mit DJ Bobo, Eko Fresh & Co
DJ Bobos Mutter 10 Monate nach dem Vater verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?