05.02.12 10:05 Uhr
 14.705
 

Schule in Passau nun "Hallo- und Tschüs-freie Zone"

Eine Rektorin im bayrischen Passau hat nun an ihrer Schule untersagt, mit dem norddeutschen "Tschüs" oder auch mit "Hallo" zu grüßen. Per Aushang ordnete sie an: "Wir bemühen uns, ohne diese beiden Grußformeln in unserem Haus auszukommen."

Nach Ansicht von Rektorin Petra Seibert seien diese Grußformeln ein Ausdruck von Unhöflichkeit und mangelndem Respekt. Sie besteht auf "Grüß Gott" und "Auf Wiedersehen". Seibert weiter: "Das Tschüs tut richtig in den Ohren weh."

Der Vorsitzende des Bayerischen Philologenverbands, Max Schmidt, konnte dieser Maßnahme nicht folgen. Man solle froh sein, wenn Schüler überhaupt grüßen. Der Vorsitzende der Landesschülerschaft, Martin Zelenka, findet die verbotenen Grußformeln ebenfalls nicht respektlos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schule, Zone, Passau, Gruß
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber in KiTa einquartiert: Wem das nicht passt, der kann sein Kind ja abmelden
Dieses pechschwarze Eis ist nicht nur was für Teufelsanbeter
Österreich: In Zoo kommen weiße Tiger-Vierlinge zur Welt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

63 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2012 10:05 Uhr von urxl
 
+128 | -12
 
ANZEIGEN
Wenn ich normaler Lehrer an der Schule wäre, würde ich ab sofort alle meine Schüler mit Tschüss verabschieden. Mal sehen, wie sie mir das verbieten will. Man kann offenbar Rektor werden und trotzdem ein Idiot sein.
Kommentar ansehen
05.02.2012 10:24 Uhr von gur-kendüs
 
+77 | -12
 
ANZEIGEN
Dein: Gott konnst seiba griassn

In diesem Sinne Servus


[ nachträglich editiert von gur-kendüs ]
Kommentar ansehen
05.02.2012 10:50 Uhr von cookies
 
+54 | -3
 
ANZEIGEN
erzwungene Höflichkeit ist sinnlos! man muss die Leute doch sprechen lassen, wie Ihnen der Schnabel gewachsen ist. Wozu muss man Kindern eine regionale Sprache aufzwingen, wenn Sie es nicht aus sich selbst heraus so wollen?
Kommentar ansehen
05.02.2012 10:51 Uhr von HansiHansenHans
 
+59 | -8
 
ANZEIGEN
ich verklag die: bin atheist und werde daher mich weigern einen gott zu grüßen!
religionsfreiheit. gabs da nit mal einen derben kruzifixstreit damals?
Kommentar ansehen
05.02.2012 10:52 Uhr von urxl
 
+37 | -2
 
ANZEIGEN
@cookies: Ganz so würde ich das nicht sehen. Wenn ein Schüler den Lehrer mit "Ey was geht ab Alder" grüßt, würde ich als Lehrer das nicht akzeptieren.
Kommentar ansehen
05.02.2012 10:54 Uhr von newschecker85
 
+16 | -21
 
ANZEIGEN
ich sag immer moing moing (egal welche uhrzeit weil es zeitlos ist) und tschau
Kommentar ansehen
05.02.2012 11:08 Uhr von newschecker85
 
+7 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.02.2012 11:08 Uhr von cookies
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@urxl: ;-) das ist natürlich das andere extrem, das keiner hören will Extreme sind immer Mist. Wenn du zum einen gezwungen wirst, kommt aus Protest das Gegenteil heraus!
Kommentar ansehen
05.02.2012 11:21 Uhr von fumah88
 
+11 | -67
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.02.2012 11:32 Uhr von DerMaus
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
Ich würde konsequent mit "Grüß den imaginären" grüßen^^
Kommentar ansehen
05.02.2012 11:49 Uhr von Alice_undergrounD
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
richtig so: "servus" hoasst des!
Kommentar ansehen
05.02.2012 11:49 Uhr von Götterspötter
 
+30 | -7
 
ANZEIGEN
Man könnte auch den Hitlergruss wieder einführen :)

In welcher Höhle hat besagte Rektorin eigentlich bis heute gelebt ??
Kommentar ansehen
05.02.2012 12:14 Uhr von The Roadrunner
 
+26 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, der Frau ist bewusst, dass sie in die: Entscheidungsfreiheit der Schueler eingreift - der erste, der also Klagt, wird recht bekommen; von der Religionsfreiheit, die sie den Schuelern nimmt, welche noch hinzukommt, ganz abgesehen.

Mit anderen Worten, die Frau provoziert, dass deutsche Gerichte unnoetig Arbeit aufgebrummt bekommen und das nur, weil jemand nicht nachdenkt, was sein Handeln fuer Konsequenzen hat.

Das ist einfach nur traurig, weil diesen Weitblick erwarte ich von einem Menschen.
Kommentar ansehen
05.02.2012 12:14 Uhr von kingoftf
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
"Schleich di!": Noagerlzuzla