04.02.12 20:43 Uhr
 374
 

Hamburg: Occupy-Aktion am Apple Store

Im Rahmen einer Aktion haben zehn Occupy-Aktivisten zu einer früheren Schließung eines Apple Store in Hamburg geführt. Sie ketteten sich an Geländer oder warfen Flugblätter.

Konkret prangert die Gruppe die schlechte Entlohnung der Mitarbeiter an, welche die Apple Produkte herstellen. Die Mitarbeiter des "Stores" riefen daraufhin die Polizei, welche das Geschäft anschließend räumte.

Anschließend wurden die Personalien, der Aktivisten aufgenommen. Käufer, die vor dem Laden warteten, waren angesichts der Situation enttäuscht. Es handelt sich bei dem Apple Store, um den größten in Deutschland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Apple, Aktion, Store, Occupy, Apple Store
Quelle: derstandard.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2012 20:56 Uhr von darQue
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@autor: du hast n paar kommas zuviel eingebaut ;)

ganze 10 aktivisten? war sicher ne riiiesen-aktion..

[ nachträglich editiert von darQue ]
Kommentar ansehen
05.02.2012 08:42 Uhr von bpd_oliver
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
iCuppy? *g*
Kommentar ansehen
05.02.2012 18:17 Uhr von ChackZzy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Armes Deutschland: Traurig, dass deutsche Polizisten offenbar keine weiteren Maßnahmen ergreifen, als die Personalien aufzunehmen...

Aber so ist man es ja schon von den Straftaten bei Castor-Transporten und Co. gewohnt. Kurz festsetzen und dann wieder fröhlich laufen lassen...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?