04.02.12 16:42 Uhr
 192
 

Apple zensiert bei iTunes Match Musiktexte - Absicht oder Versehen?

Unbeabsichtigt wohl, aber doch Tatsache: Apple zensiert in seinem iTunes Match die Texte von einigen Songs. Aufgrund eines Fehlers ist es den Nutzern nur möglich, die radiotauglichen und somit jugendfreien Versionen einiger Songs zu erhalten.

Apple arbeitet aber wohl bereits an einer Lösung für das Problem. Allerdings sagte Ole Seelenmeyer, dass man wisse, dass Apple über iTunes unter anderem Hitparaden verfälsche. Deshalb traue er Apple auch zu, dass man Titel bewusst zensiere.

Mit iTunes Match kann man als Nutzer seine Musiksammlung scannen, um diese dann auch online zu benutzen. Mittlerweile hat die Musik-Wolke ein Ausmaß von ungefähr 20 Millionen Titeln. Allerdings sind durch den Fehler nicht die Titel abrufbar, die gescannt wurden, sondern nur die "zensierten" Titel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, Versehen, iTunes, Match, Absicht
Quelle: www.nachrichten.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketing-Guru prophezeit: Facebook, Google & Co gibt es in 50 Jahren nicht mehr
Facebook löscht angebliches Zitat von Karl Kraus: Beleidigung aller Österreicher
Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben
Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Bertelsmann-Studie: 21 Prozent aller Kinder in Deutschland leben in Armut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?