04.02.12 16:28 Uhr
 216
 

Mailänder Scala: Tänzerin wird nach Magersuchtbiografie entlassen

Die berühmte Mailänder Scala hat nun die Tänzerin Maria Francesco Garritano entlassen nachdem diese gegen das Opernhaus und deren Tanzschule schwere Vorwürfe erhoben hatte.

Garritano warf der Scala vor, junge Tänzerinnen gezielt in eine Magersucht zu treiben. Ihre Erlebnisse verarbeitete sie in dem Buch "La verita, vi prego, sulla danza".

"Ich bin verbittert. Ich wollte keinen Aufruhr auslösen, sondern lediglich offen über ein Problem sprechen, das in der Ballettwelt verbreitet ist. Magersucht ist nach Autounfällen die häufigste Todesursache von Teenagerinnen im Alter zwischen zwölf und 15 Jahren", sagte Garritano.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tanz, Magersucht, Mailänder Scala
Quelle: orf.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?