04.02.12 13:31 Uhr
 671
 

Mönchengladbach: 17-Jähriger rast vor Polizei davon und tötet bei Crash seine Beifahrerin

In Mönchengladbach hat ein erst 17 Jahre alter Mann auf der Flucht vor der Polizei einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Dabei starb seine 24 Jahre alte Beifahrerin.

Der Mann war mit seiner 24-jährigen Beifahrerin auf einer Spritztour unterwegs, als der Wagen einer Streife auffiel und die Beamten ihn kontrollieren wollten. Der 17-Jährige gab jedoch Gas und raste davon.

In einer Linkskurve verlor er dann die Kontrolle über den PKW, der ungebremst gegen einen Baum schleuderte. Beide Insassen wurden dabei schwer verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Frau erlag dort wenig später ihren Verletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Mönchengladbach, Crash, Verfolgungsjagd
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2012 13:41 Uhr von LhJ
 
+27 | -6
 
ANZEIGEN
jup großartig gemacht. Ganz toll. Ich hoffe der wird seines Lebens nicht mehr froh. Und ihr Gutmenschen könnt gleich in euren Höhlen bleiben, wo euch die Sonne aus dem Arsch scheint. Ja, jeder macht mal Dummheiten in der Jugend, aber das ist keine simple Dummheit mehr. Es gibt Grenzen.
Wer vor der Polizei davon fährt überschreitet sie bei weitem.
Kommentar ansehen
04.02.2012 17:26 Uhr von sammy90
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hoffe das dieser Evolutionsbremse, nach seiner höchstwahrscheinlich milden Bewhrungsstrafe, von Bekannten/Verwandten der 24-jährigen mächtig der Arsch aufgerissen wird!
Ich würde es tun!
Kommentar ansehen
04.02.2012 20:14 Uhr von WayneIV
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@LhJ: *Gutmensch kommt doch aus seiner Höhle gekrochen"
Versetz dich einfach mal in seine Lage: 17 - Spritztour - Polizei --> Kurzschlussreaktion.
Klar, halbwegs vernünftige Menschen hätten sich gar nicht erst in das Auto gesetzt. Ich glaube wirklich, dass dieser Junge seines Lebens nicht mehr froh wird, aber ich gönne so etwas niemandem!
Kommentar ansehen
05.02.2012 03:29 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Ob ein guter Mensch zu sein was negatives ist? Ich glaube nicht. Von daher stört es mich nicht Gutmensch zu sein ^^

Tja hat sie Pech gehabt und selber Schuld. Aber wer ist nicht vorher ohne Führerschein gefahren, wenn auch nur in den Feldern. Aber vor der Polizei abhauen ist schon dumm.
Kommentar ansehen
05.02.2012 10:53 Uhr von PanikPanzer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ LhJ & Draculeptes: LhJ Ich geb dir, bis auf den letzten Satz, Recht. Doch hat jeder das Recht vor denen wegzufahren und sich der Schikane dieser "Beamten" zu entziehen. Sofern eine Kontrolle unbegründet ist..!!

Draculeptes
Ich schenk dir ein kleines Auto und einen grossen Baum, aber nur unter der Bedingung das du mit allem was die Karre hergibt dagegenfährst..
Machst mit deinen Kommentaren ja auch so.. ;)
Kommentar ansehen
05.02.2012 12:32 Uhr von Noquest
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Keinen Fürerschein - ein Leben lang: Ich fänd es gut wenn solche Jugendlichen ihr Leben lang keinen Führerschein bekommen. Das wäre dann schonmal ein Anfang mit einer teils angemessenen Strafe.

Und Verständnis kann ich für solche Jugendlichen nicht aufbringen. Wir haben früher auch viel Mist angestellt und ich bin auch öfter total betrunken mit der Mofa gefahren. Natürlich bin ich irgendwann von der Polizei erwischt worden und bekam vor Gericht etliche Sozialstunden aufgebrummt. Was mir allerdings nicht geschadet hat! In dem Alter hat es mir die Augen geöffnet.

Scheisse bauen (im Rahmen gehalten) ist o.k. aber man muss auch zu seinem Mist stehen! Einen Toten auf dem Gewissen zu haben, nur weil man zu feige war zu seinem Fehlverhalten zu stehen, ist gewiss keine gute Lösung.

[ nachträglich editiert von Noquest ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?