04.02.12 12:37 Uhr
 4.401
 

Österreich: Bewohner einer Garage halb skelettiert aufgefunden

In seiner Garage ist ein 56-Jähriger in einem Dorf bei Braunau in Österreich tot entdeckt worden. Die Leiche war bereits in einem teilweise skelettierten Zustand - wahrscheinlich durch Tierfraß.

Der Mann ist nach ersten Untersuchungserkenntnissen nicht durch ein Verbrechen umgekommen. Seine tödlichen Verletzungen entstanden anscheinend durch einen Sturz. Seine Hände und der Kopf waren durch Kleingetier bis auf die Knochen freigelegt worden.

Bewohnt hatte der Mann die auf seinem eigenen Grundstück stehende Garage, in der er ohne Wasser, Strom und Heizung lebte. Endgültig wird über einen DNA-Abgleich seine Identität festgestellt. Ob ein präziser Todeszeitpunkt zustande kommt, steht noch aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Todesfall, Skelett, Garage, Braunau
Quelle: ooe.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Polizei führt zehn Jahre alten autistischen Jungen in Handschellen ab
Kriminalstatistik: Deutliche Steigerung der Ausländerkriminalität
Prozess um digitalen Nachlass: Muss Facebook Konto von toter Tochter freigeben?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2012 13:41 Uhr von iarutruk
 
+1 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.02.2012 14:58 Uhr von heanz
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
@iarutruk? leicht kindisch? braunau hihihihihihihihihiihihihihi hitler hihihiih
Kommentar ansehen
04.02.2012 16:15 Uhr von sagnet23
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@heanz: Stimmt absolut kindisch. deswegen kriegt er -

Eines wollen wir ihm aber zugute halten:
Die Assoziation Hitler - Braunau haben nicht viele, die nicht gerade der braunen Szene angehören....
Kommentar ansehen
04.02.2012 18:11 Uhr von Hirnfurz
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich viel eher: warum man auf seinem eigenen Grundstück in der Garage hausen muss...?
Kommentar ansehen
04.02.2012 18:59 Uhr von Markus_1989
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
nur weil er ein grundstück hatte: heißt es nicht das er darauf auch ein haus hatte.

Immer wieder erschreckend das teilweiße leute, welche gestorben sind nach langer zeit gefunden werden. Entweder hatte der Mann keine verwandten freunde, oder was ich viel schlimmer finde, er war anderen gleichgültig..
Kommentar ansehen
04.02.2012 21:51 Uhr von iarutruk
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
all ihr minusgeber schreit nach vergeltung der nazis. ihr geht auf friedhöfe um die toten des 2. weltkrieges zu ehren und selbstverständlich auch den millionen zu unrecht ermordeten juden ihre ehre zu erweisen.

ich habe mit meinen 20 tastenanschlägen nur auf die geschichte der stadt hinweisen wollen, die viel gutes, aber auch einen teufel hervorgebracht hat.

diese ortschaft kann genau so wenig dafür, wie ich der 1948 geboren wurde, was damals in der schrecklichen zeit passierte.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Polizei führt zehn Jahre alten autistischen Jungen in Handschellen ab
Kriminalstatistik: Deutliche Steigerung der Ausländerkriminalität
"FAZ"-Initiative will Bundestagswahlbeteiligung auf 80 Prozent hieven


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?