04.02.12 11:10 Uhr
 1.595
 

Orbea entwickelt "Grow!" - Ein Kinderfahrrad, das mitwächst

Der spanische Fahrradhersteller Orbea hat in Zusammenarbeit mit dem Industrie-Designer Alex Fernandez Camps ein Kinderfahrrad entwickelt, das mitdenkt.

Das Kinderfahrrad besteht aus hochwertigem Aluminium und ist in der Höhe wie auch Breite verstellbar, sodass es mit dem Kind mitwächst.

Der Fahrradhersteller verspricht eine mindestens doppelt so lange Lebensdauer wie bei herkömmlichen Rädern und höchste Qualität in Verarbeitung und Fahrkomfort.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Hersteller, Wachstum, Fahrrad
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2012 11:38 Uhr von hboeger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Wieso "Breite", vielleicht eher "Länge" ?
Kommentar ansehen
04.02.2012 12:19 Uhr von kreuzassdunase
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Grow! das Kiffermagazin ;)
Kommentar ansehen
04.02.2012 13:05 Uhr von Wurstachim
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
da werden sich die kinder aber freuen wenn sie in der 6ten klasse immernoch das erste fahhrrad was sie bekommen haben fahren können. Denken Hersteller eigentlich noch darüber nach was sie tuhen?
Kommentar ansehen
04.02.2012 15:59 Uhr von Phillsen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Wurstachim: Hast du ein Fahrrad? Weisst du was die Dinger mittlerweile kosten? Wenn du eins willst, das nicht gleich auseinanderfällt oder zweimal die Woche Pflege braucht, dann greifst du tief in die Tasche.

Ich hätte nicht die leisesten Skrupel meinem Kind ein Fahrrad zuzumuten, das mehr als 1 Jahr hält.

Denkst du eigentlich drüber nach, das nunmal nicht jeder mehrere Tausend € jedes Jahr für die Bespaßung seiner Kinder ausgeben kann?

Evtl. bin ich mit meinem Qualität geht über Quantität denken nicht mehr up to date, aber ich spar mir kurzfristig Nerven und langfristig Geld.

Ich find die Idee Gut. Wenn die Dinger solide verarbeitet sind, Daumen rauf.
Kommentar ansehen
04.02.2012 16:03 Uhr von neminem
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wurstachim: was ist so schlimm daran?
Kommentar ansehen
04.02.2012 16:23 Uhr von Endgegner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jede Wette: dieses "innovative" Fahrrad kostet so viel wie 3-4 gebrauchte Fahrräder. Bei fast jedem Fahrrad kann man den Sattel verstellen, Problem sind die Räder an die der Rahmen angepasst ist. Leider wurde für dieses Problem noch keine Lösung gefunden. Was jetzt an dem Grow-Bike so besonders sein soll leuchtet mir nicht ein...
Kommentar ansehen
04.02.2012 18:45 Uhr von Phillsen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Endgegner: Hmm ich kenn mich nicht aus aufm markt für gebrauchte Kinderfahrräder aber das Ding soll 250€ kosten und die Innovation ist die Längenverstellung.

http://www.treehugger.com/...

Aber prinzipiell hast du natürlich recht mit dem Second hand gedanken. Man bekommt auch gute Qualität aus zweiter hand zu guten Preisen. Es muss beileibe nicht immer Neuware sein.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?