04.02.12 09:42 Uhr
 1.005
 

Straßenverkehr: Viele Innenstädte nun nur noch mit grüner Plakette befahrbar (Update)

Seit Beginn des Jahres 2012 gibt es einige Neuerungen in Bezug auf die sogenannten Umweltzonen für Autofahrer zu beachten (ShortNews berichtete).

So dürfen nun in vielen Städten nur noch Fahrzeuge mit einer grünen Plakette fahren. Gelb und Rot müssen folglich komplett draußen bleiben. Bisher galt das nur in einigen wenigen Städten wie Berlin und Leipzig. Nun gilt das Fahrverbot mit gelber oder roter Plakette unter anderem auch in Stuttgart.

Die bayrische Landeshauptstadt München zieht mit dieser strengen Regelung im Oktober nach. Und immer mehr Städte planen in der nächsten Zeit, den Autos mit gelber und roter Plakette die Einfahrt zu verweigern. Wer sich nicht an diese Regeln hält, wird mit 40 Euro Bußgeld einem Punkt bestraft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Umwelt, Straßenverkehr, Plakette, Umweltzone
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Abgastests für neu zugelassene Autos ab Herbst 2018
Steuererhöhung durch neue Abgastests
Kölner Polizei warnt über 150 Raser

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2012 10:03 Uhr von Jlaebbischer
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Das wird die ganzen Handwerker freuen. Kaum einer kann es sich doch leisten, mal eben alle Transporter gegen neue auszutauschen.
Kommentar ansehen
04.02.2012 10:37 Uhr von PanikPanzer
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
So wird: der Gewinn der Öffentlichen Verkehrsbetriebe maximiert.
Wir in unserer Firma haben auch das Problem und dürfen mit unserem 7,5t nicht mehr in die City und das als Umzugsunternehmen / Spedition..
Als kleiner Betrieb mit 8 Mann ist da nicht mal eben ein neuer LKW auf dem Hof..
Kann da nur immer wieder sagen; typisch Deutsch.. -_-
Kommentar ansehen
04.02.2012 10:41 Uhr von mort76
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Fisch, ich glaube nicht, daß IRGENDWER diesen Quatsch von wegen "Umweltschutz und Feinstaub" glaubt- das ist einfach nur die Citymaut, die sich unsere Herrschaften aus der Politik seit Ewigkeiten wünschen, und zusätzlich eine weitere Subventionierung der Autoindustrie direkt aus den Taschen der Bürger heraus, weil sich deswegen ja auch genügend Leute neue Autos kaufen müsse...vielen Dank nochmal an die Lobby und unsere Neo-Fürsten.
Kommentar ansehen
04.02.2012 11:53 Uhr von Tinnu
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
tja, der schuß kann auch nach hinten losgehen. die leute kaufen keine autos mehr. oder ziehen um.
ich z.b. wohne auf dem land und werde solche städte einfach nicht mehr besuchen.

leidtragende sind auf jeden fall wieder mal die nicht so gut betuchten. echt dumme politiker mal wieder.
Kommentar ansehen
04.02.2012 12:51 Uhr von Peter323
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@Fisch25: Bester Spruch des Tages:
"Feinstaub macht ja auch ne Vollbremsung vor der Umweltzone."

einfach genial ! :)

Ist doch echt alles nur noch Abzocke.

Hab neulich mein Auto auf eine vierspurige "Allee" geparkt, auf der man nahezu den ganzen Tag kostenfrei parken kann. Hab es um 9 Uhr morgens geparkt und an der Uni gepaukt mit Lerngruppen (2 Tage vor Prüfung) und vor lauter lernvertiefung vergessen es um 15 Uhr wegzufahren. Dann kam natürlich gleich die Politesse und hat es abschleppen lassen... Begründung: Halteverbots-Schild ignoriert und starke Behinderung des Verkehrs... (Hab nachgeschaut als ich um 15:30 Uhr mein Auto gesucht hab, war praktisch kein Verkehr vorhanden...)

Das beste iss, das Park und Halteverbot geht nur zwei Stunden, danach kann man da wieder problemlos parken. Also haben die wegen 90 Min mein Auto abgeschleppt.

Musste 60 Euro Bußgeld zahlen und über 120 Euro Abschleppgebühren.

Jemand der mit 80 km/h(abzüglich toleranz also 70) durch die 30er Zone fährt und aktiv Menschen gefährdet hätte, wäre billiger weggekommen als ich...
Ich frag mich, wo da die Gleichberechtigung und der Sinn iss...

Früher war´s z.B. normal, dass man Motorräder auf breiten Bürgersteigen abstellen konnte, ohne dass Jemand aufgeschrieben hat oder sich jemand darüber aufregt.

Heute kriegst ne saftige Strafe dafür ...
Wo sollen denn die Motorräder sonst stehen ? Auf nem PKW Platz ? Jeder andere Autofahrer ist happy, wenn ein Motorrad kein PKW Parkplatz wegnimmt und stattdessen kreativ parkt.
Kommentar ansehen
04.02.2012 13:01 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tinnu, das rächt sich dann in Form höherer Anfahrtskosten zum Arbeitsplatz.
Ich wohne auch auf dem Land, arbeite aber in der Stadt- was man dadurch an Sprit verplempert, ist schon nicht mehr feierlich.
Da muß man dann entscheiden, ob man lieber die Ölkonzerne oder die Autokonzerne und Städte fettfüttert...aber nun habe ich ein Gas-Auto und zahle nurnoch die Hälfte für Kraftstoff.
So gehts auch.
Kommentar ansehen
04.02.2012 13:10 Uhr von brainbug1983
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Grüne Plakette, zum teil extrem überteuerte Parkplätze, falls man überhaupt einen findet, aber dann rumjammern das die innenstädte leer sind und die ganzen bösen menschen alles nur noch übers internet machen...
Kommentar ansehen
04.02.2012 14:11 Uhr von certicek
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tinnu: "echt dumme politiker mal wieder. "

Die sind nicht dumm. Aber die Leute, die soetwas mitmachen!!!
Kommentar ansehen
04.02.2012 14:28 Uhr von sumpfdotter
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Ninnox: Leider gibt es nur verdammt wenig Leute, die so denken und auch handeln wie Du. Denn nur SO kann man was erreichen.

Aber der gemeine Pöbel meckert nur, ohne dass sie den Arsch in der Hose haben, was zu tun, auch wenn´s denn manchmal an den eigenen Geldbeutel geht.

Dickes +
Kommentar ansehen
04.02.2012 14:39 Uhr von uss_constellation
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ninnoxx: dito!
Kommentar ansehen
04.02.2012 15:12 Uhr von alter.mann
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
also: hier liegen an den grenzen zur umweltzone berge von feinstaub, weil der ja nicht rein darf. das haben die "macher" wohl nicht bedacht, ha! und das ganze draussen gebliebene co2 erst ... *tz*

;o)
Kommentar ansehen
04.02.2012 18:27 Uhr von PanikPanzer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hab mich: mal erkundigt..
Bei uns kostet so ne grüne Plakette EINMALIG 5.-€.
Eine Sondergenehmigung, sofern man denn eine bekommt, kostet bei uns 100.-€ für 1 Jahr..
Die bekommt man aber auch nur vielleicht, evtl. mit einer riesen Portion Glück wenn die Stadt genug Einnahmen durch denjenigen hat der eine braucht..

Ein Schelm wer böses dabei denkt.. -_-
Kommentar ansehen
04.02.2012 18:40 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Manche Kommentare a la :" Oh der Feinstaub macht ja auch an der Grenze halt." sind echt traurig.

Ich halte zwar nicht viel von den Umweltzonen, aber von dummen Menschen noch weniger.
Kommentar ansehen
04.02.2012 23:58 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Jlaebbischer / PanikPanzer: Die Regelung zur Umweltplakette gibt es seit gut 5 Jahren. Von einem guten Unternehmer meine ich, dass man erwarten kann, dass er seine Flotte über diesen Zeitraum allmählich umstellt.
Man muss sich ja schließlich keinen Neuwagen kaufen. Da gibt es Leasing-Möglichkeiten, die unter dem Strich bei den ja auch nicht geringen Wartungskosten älterer Fahrzeuge (vom Ausfallrisiko ganz zu schweigen) am Ende wohl gar nicht so viel teurer kommen.
Kommentar ansehen
05.02.2012 06:34 Uhr von PanikPanzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@TheRoadrunner: Unsere 2!! LKW sind in einem so guten Zustand das diese nur, aber auch nur, zu Pflichtuntersuchungen müssen.
Wenn ich nun nach deiner Aussage gehe ändert sich rein gar nix, ausser das die Gewinne halt nicht mehr bei den öffentlichen Verkehrsbetrieben eingefahren werden sondern bei der Autolobby und den dazugehörigen Versicherungen..
Wem sonst ist damit geholfen wenn man ständig gezwungen wird sich Neuanschaffungen zu machen?
Ist ja nicht so das es nur im Gewerbe ist (bei Autos) so ist.
Telefone (DECT) werden verboten, genau wie Glühbirnen, E-Zigaretten und und und..
Wofür? Damit die Lobbyisten sich die Taschen noch voller machen und das ist das was mir dermassen widerstrebt und man sich doch nicht dagegen wehren kann..
Die Herren und Damen Politiker haben auch nur davon eine Ahnung wie man das Volk gängeln und ausbeuten kann, egal um welchen Preis.. Per Gesetzt kann man sich ja nicht mehr wehren, oder hat jemand was von gehört das die EU wegen so ner Scheisse verklagt wird?
Jeder Furz klagt, aber wenns drauf ankommt ist niemand mehr bereit. Ich persönlich würde es tun, wenn ich des finanzieren könnte..

In diesem Sinne einen schönen Sonntag.. :)

[ nachträglich editiert von PanikPanzer ]
Kommentar ansehen
05.02.2012 18:35 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ panikpanzer: Aber blöde Frage: hat diese doch eher kleine Firma die LKW denn *gekauft*? Wäre so oder so nicht sehr weise.

Ja, immer diese Neuanschaffungen... alle 20 Jahre ein neues Telefon, und wenn ne Glühbirne ausgeht, braucht man auch eine neue (eventuell vorrätige Nicht-Sparbirnen kannst du beliebig weiter verwenden)... und dann auch noch die armen Nikotinsüchtigen, die ohnehin nur leiden --- sorry, aber *das* kann ich nicht wirklich ernstnehmen.
Kommentar ansehen
06.02.2012 08:11 Uhr von BalloS
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Roadrunner: Warum sollten Dinge, die noch wunderbar funktionieren neugekauft werden ?

Absolute Verschwendung der zur Verfügung stehenden Ressourcen. Aber man sieht, die Politiker haben dich scheinbar schon gut in die Wegwerfgesellschaft integriert.

Thema Glühbirne. Das die "Energiesparbirnen" wesentlich umweltschädlicher sind, als die herkömmlichen, ist dir schon klar, oder ? Die Lebensdauer der Energiesparbirnen ist wesentlich geringer. Der Energieverbrauch ist höher, da sie erst "warm" laufen müssen und die Menschen nun das Licht eher anschalten und eventuell sogar erstmal gar nicht wieder ausschalten. Ansonsten kannst du dies ja gerne einmal googlen und dich weiterbilden. Stichwort: Quecksilber

Die Raucher sind ein sehr wichtiger Bestandteil der deutschen Wirtschaft. Wieder Stichwort Google. Guck mal, was die deutsche Wirtschaft und der Staat an den Rauchern verdient. Sollten alle Raucher Deutschlands von heute auf morgen aufhören. Was meinst du, wie groß wäre plötzlich das Geschrei und wie schnell sind sämtliche Steuern für alle angehoben, um die finanziellen Einbrüche abzufangen ?

Sorry, aber dein ignorantes nachgeplapper der Politiker kann man nicht ernst nehmen. Informiere dich erstmal, bevor du hier so ein dünnschiss los lässt.


Ps.: Rechtschreibfehler dürfen gefunden und behalten werden
Kommentar ansehen
06.02.2012 18:04 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ ballio: Lies doch bitte erst mal alles, bevor du unpassende Äußerungen von dir gibst.

Ich habe panikpanzer lediglich aufgezeigt, dass die Themen Energiesparlampenbirnen und unnötige Neuanschaffungen nichts miteinander zu tun haben. Ob diese Lampen nun schädlicher oder nützlicher sind, ist eine ganz andere Frage. Wenn du daran interessiert bist, dir ein Bild zu machen und nicht nur daran, deine vorgefasste Meinung zu bestätigen, dann wirst du auch Beiträge finden, die in beide Richtungen gehen.

Vielleicht solltest du mal etwas mehr googeln. Dann würdest du nämlich auch eine Berechnung finden, nach der jede Schachtel Zigaretten letztlich 40 Euro *kostet*, wenn man Arbeitsausfälle und Behandlung durch Rauchen bedingter Krankheiten einbezieht.
http://de.wikipedia.org/...

Und besuch mal http://www.knigge.de/... dann klappts vielleicht auch mit der Ausdrucksweise.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Randale-Ronny ist zurück in Brandenburg: Problemstorch nervt wieder
Neue Folgen der Kult-Comedyserie "Roseanne" geplant
Bereits 2014 hatte Bundeswehr Hinweise auf rechte Gesinnung von Franco A.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?