03.02.12 14:50 Uhr
 118
 

Rolls-Royce baut Sonderedition "Year of the Dragon" für China

Für den chinesischen Markt hat sich Luxushersteller Rolls-Royce eine Sonderedition ausgedacht. Die auf dem Phantom aufbauende Version "Year of the Dragon" ist in der Farbe weinrot gehalten und mit goldene Zierlinien sowie Drachen an jeder Seite veredelt.

Auch der Innenraum ist rot mit gelben Ledernähten. An vielen Stellen, selbst in die Holzverkleidung, sind Drachen eingearbeitet.

Da das "Jahr des Drachen" in China ein Glücksbringer ist und sich der ein oder andere Geschäftsmann schon deswegen zum Kauf entschließt, war das ein cleverer Schachzug von der BMW-Konzerntochter. Denn von dem 900.000 Euro teuren Modell in streng limitierter Auflage sind restlos alle ausverkauft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, China, Edition, Rolls-Royce, Sonderedition
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Mit der Taxidrohne ins Büro
Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet
Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2012 14:54 Uhr von kingmax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da wird das peninsula: hotel wohl den einen oder anderen bestellen. das pissoire ganz oben ist ganz nett.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Geldwäsche - Sohn von Fußballstar Pele muss ins Gefängnis
Gang "Saat des Bösen" sollen 17-Jährigen entführt, gequält und misshandelt haben
Weißes Haus schließt Medien bei Fragerunde aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?