03.02.12 14:13 Uhr
 425
 

Malev Hungarian Airlines stellt wegen finanzieller Probleme den Flugbetrieb ein

Die ungarische Malev Hungarian Airlines hat den Flugbetrieb vorläufig eingestellt. Das sich in staatlicher Hand befindliche Unternehmen hat offenbar zu große finanzielle Schwierigkeiten. Der ungarische Staat hofft dennoch, die Gesellschaft wiederbeleben zu können und sucht nach privaten Investoren.

Weil die Lieferanten teilweise nur noch gegen Vorkasse liefern wollten, "steigen seit dem 3. Februar, sechs Uhr, nach 66-jährigem fortwährenden Betrieb, keine Malev-Flugzeuge mehr auf", so die offizielle Pressemitteilung.

Schon von 2007 bis 2010 unterstützte der ungarische Staat die Malev mit 300 Millionen Euro an Subventionen. Die EU entschied jedoch, dass diese Beihilfen gesetzeswidrig und somit zurückzuzahlen seien. Die Airline ist weiterhin mit 200 Millionen Euro verschuldet.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Pleite, Flugbetrieb, Malev
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlüsseldienst-Mafia nutzt Notlagen aus - 16,8 Millionen Euro Gesamtschaden
Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?