03.02.12 12:42 Uhr
 1.439
 

Türkei: Vater verkauft seine Tochter an Vergewaltiger

In Antalya hat nun der Prozess gegen einen Mann begonnen, der bereits 2006 seine zwölfjährige Tochter für umgerechnet 2.200 Euro an den Besitzer eines Baustoffhandels verkauft haben soll. In einem handschriftlich verfassten Vertrag erklärte sich auch das Opfer mit dem Geschäft einverstanden.

Nachdem der Geschäftsmann, in dessen Betrieb der Bruder des Mädchens arbeitete den ausgehandelten Betrag gezahlt hatte, soll er sein Opfer in einem Hotel vergewaltigt haben. Die Tat wurde bekannt, als das Mädchen in der Schule einen Aufsatz zum Thema "Was mich bedrückt" schreiben sollte.

Der Prozess konnte erst jetzt beginnen, da der Fall zwischen verschiedenen Gerichten hin- und hergeschoben wurde. Gegen den Peiniger des Mädchens wurde am ersten Verhandlungstag Haftbefehl erlassen. Der Vater des Opfers bleibt vorerst frei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Metalian
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Vater, Tochter, Vergewaltiger
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester: Der Attentäter war ein britischer Staatsbürger
Identität des Manchester Attentäters genannt: 22-Jähriger libyscher Herkunft
Legendärer "James-Bond"-Darsteller Roger Moore verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2012 12:47 Uhr von Perisecor
 
+26 | -9
 
ANZEIGEN
Irgendwie hatte ich schon vermutet, dass die News nicht von KonstantinG oder babisch ist :D
Kommentar ansehen
03.02.2012 12:51 Uhr von Jolly.Roger
 
+21 | -8
 
ANZEIGEN
Es ist ja fast schon ein Wunder, dass diese Geschichte überhaupt an die Öffentlichkeit kam. Üblicherweise geht sowas in den Mühlen der Justiz unter, wie man es wohl hier auch versucht hat.

Schon erstaunlich, dass der Täter erst zum jetzigen Prozessauftakt verhaftet wurde. Selbst wenn es keine Vergewaltigung war, hat er sich mit Menschenhandel und sexuellem Missbrauchs Minderjähriger strafbar gemacht.

Aber es würde mich nicht wundern, wenn bald "festgestellt" werden würde, dass das Mädchen nicht zwölf sondern 17 Jahre alt ist und nur ein falschen Geburtsdatum im Pass steht... ;-)

Das Urtei dürfte hart ausfallen, da der Fall nun an der Öffentlichkeit ist, muss man hier natürlich ein Exempel statuieren.

Das Brautgeld ist übrigens keine Seltenheit, etwa 2,1 Millionen Ehen wurden auf diese Weise "besiegelt".
Kommentar ansehen
03.02.2012 13:11 Uhr von bigJJ
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
standard
Kommentar ansehen
03.02.2012 13:46 Uhr von fairbleiben
 
+5 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.02.2012 14:01 Uhr von Perisecor
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
@ fairbleiben: Im Gegensatz zur Türkei ist mein Heimatland keine Meinungsdiktatur. Wenn ich die Türkei also scheiße finde, dann könnte ich das sagen - einen Grund dafür bräuchte ich auch nicht.

Positiv an der Türkei ist aber sicher, dass sie Typen wie dich nach Deutschland und in andere Staaten outgesourced hat. Auf so eine clevere Idee muss ein Staat erstmal kommen - die anderen Staaten behalten ihre seltsamen Bevölkerungsteile einfach und arrangieren sich damit, der Weg, den die Türkei ging, ist da natürlich um ein vielfaches besser.
Kommentar ansehen
03.02.2012 14:27 Uhr von fairbleiben
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
shina: junge.
das ist ein offenes geheimnis
Kommentar ansehen
03.02.2012 19:27 Uhr von Serverhorst32
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
sowas gibts überall Wichtig ist nur, dass der Vater und der Käufer eine harte Strafe bekommen. Ich wäre für 20.000€ für jeden oder so.
Kommentar ansehen
03.02.2012 20:43 Uhr von Jolly.Roger
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Wieso wundert es mich nicht, dass ein üblicher Verdächtiger mit einem sinnbefreiten Kommentar wieder meilenweit vom eigentlichen Thema ablenken konnte.

Null Inhalt außer Beleidigungen und Provokationen.
Dazu noch mit Thesen, die jeden Nazi rot werden lassen würden....."RESPECKT!" ;-)
Kommentar ansehen
04.02.2012 11:46 Uhr von Speckter
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.02.2012 11:48 Uhr von Speckter
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
zuckerstange: wow google trends wow du bist echt klug. googelt auch die katholische kirche nach child porn?
Kommentar ansehen
04.02.2012 13:14 Uhr von dajus
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Wow! Ich bin froh, dass ich mir nen Kaffe geholt habe, bevor ich anfing, mir dieses Nationengezicke durchzulesen!

Immer das Selbe:

Im Bezug auf ne "anti Türken News" wird ein Kommentar geschrieben.

Sofort springen alle Türkischstämmigen auf: "Aber ihr Deutschen...!"

P.s.: Fairbleiben...... jo, ein Name, der zu deinen Beleidigungen echt ein passabel ironischen Namen darstellt.
Macht schön weiter, ich hol noch nen neuen Kaffe!

Die Deutschen hälts nicht mehr auf dem Stuhl: Jo, Türk, Bis der Beste!"

Was ich hier in der SN Gemeinschaft lerne?
Rassismus ist eine Sache, die beide Seiten echt gut beherrschen.
Leider ist es aber wohl einzig den Türken vorbehalten, ihn ausleben zu dürfen, ohne im Nachhinein als "Nazi´s" beleidigt zu werden!
Und nun, schaltet alle mal wieder Hirn ein!

Auf weitere, viele viele Jahre glücklichen und friedvollem Beisammensein!

[ nachträglich editiert von dajus ]
Kommentar ansehen
05.02.2012 23:46 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Tja: während bei einigen einfach nur editiert wird, werden andere Kommentare einfach komplett gelöscht.....

Zur Vollständigkeit:
Türkische Männer Machos mit Erektionsproblemen:
http://www.sueddeutsche.de/...

und

Türkische Wissenschaftler finden Medikament gegen vorzeitigen Samenerguss:
http://www.aerztezeitung.de/...
Kommentar ansehen
07.02.2012 13:10 Uhr von Aratie
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Trauriger Standard in der Türkei und ähnlichen Ländern...
Naja hoffe mal der Vater kommt auch noch in den Knast.
Ferner sollte man auch noch den bruder überprüfen. Evtl fungierte der als Mittelsmann

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester: Der Attentäter war ein britischer Staatsbürger
Fußball: Helene Fischer tritt bei DFB-Pokal-Finale auf
Jessica Simpson will keine Kinder mehr: "In diesen Uterus kommt nichts mehr"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?