03.02.12 11:27 Uhr
 2.965
 

Neuer Tiefseebewohner entdeckt: Der Riesenflohkrebs

Bei einem Tauchgang in 7.000 Metern Tiefe haben Forscher vor Neuseeland eine neue Flohkrebsart entdeckt. Die herkömmlichen Flohkrebse werden bis zu drei Zentimeter groß. Das in der Tiefsee gefundene Exemplar maß 29 Zentimeter hat damit die zehnfache Größe.

"Das war etwa so, als hätten wir eine ein Meter große Kakerlake gefangen", sagte Dr. Alan Jamieson. Eigentlich wollten die Forscher eine ganz andere Tierart fangen, die Tiefsee-Scheibenbäuche. Auch von denen gingen einige in die Falle, wurden aber durch die andere Entdeckung überschattet.

Erstaunlich ist dabei, dass die Forscher bei vorherigen und auch bei späteren Tauchgängen in der Tiefe keine Spur der Riesen-Flohkrebse entdecken konnten. Die Tiere scheinen sich rasch von einem Ort zum nächsten zu bewegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nilkaras
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Krebs, Meer, Biologie
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2012 11:54 Uhr von buluci
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wieder für Überraschungen gut die Tiefsee: Ja ja, die Tiefsee... der "Schwarm" läßt grüßen.
Kommentar ansehen
03.02.2012 11:55 Uhr von SeriousK
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.02.2012 12:01 Uhr von PrinzAufLinse
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@para: wie gambas: am besten mit aioli
<yammi> krieg hunger nur vom drandenken
Kommentar ansehen
03.02.2012 12:36 Uhr von kingmax
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
deadliest catch: wird wohl nicht so einfach die körbe auf 7000m runter zu lassen.
Kommentar ansehen
03.02.2012 12:43 Uhr von Criseas
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@SeriousK: Das ist Forschung und nicht Ausrottung... die letzten 3 Buchstaben sind gleich aber der Sinn dennoch verschieden!!

Also Fahr mal deinen Puls Runter!
Kommentar ansehen
03.02.2012 15:10 Uhr von MC_Kay
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Criseas: Soooooo unrecht hat SeriousK garnicht! Daher +

Als hartes Bsp. beider Seiten kann man die Menschenversuche in den deutschen Konzentrationslagern anbringen. Diese wurden nacher von der breiten Öffentlichkeit auf das Schärfste verurteilt. Aber galten "der Forschung".
Man muss auch mal schauen welche Fortschritte und Erkenntnisse die Forscher durch die Menschenversuche bekommen hatten.

Also haben Prinzipiell beide Seiten Recht.
SeriousK der gegen Tierversuche und Tötung ist. Anders ausgedrückt ist er gegen Menschenversuche.
Du bist für die Forschung und nimmt daher die Tötung von Lebewesen in Kauf. Anders ausgedrückt wie es die Nazis im 3. Reich in den KZ gemacht haben.
Kommentar ansehen
03.02.2012 15:16 Uhr von Criseas
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@MC_Kay: Gute Argumentation :)!

ABER

ich weiß es klingt hart aber ich vergleich mich nicht mit einem Tier.
Auch wenn es Makaber klingt Menschen stehen für mich höher, weil sie ein Bewustsein eine Kultur entwickelt haben.

Ich bin aber wie ihr gegen unnötige Tierversuche und Tierermordung, aber solche sachen muss man Akzeptieren weil es uns als Menschheit weiterbringt, neue Medikamente, Verständniss, Wissen.

Hingegen das Ausrotten aller Wale ist falsch. Aber wenn wir eins zwei Proben aus der Tiefsee entnehmen um diese Wesen kennenzulernen dient es irgendwann vielleicht auch mal zu deren Schutz. Und bringt uns vlt neues Biologisches Wissen und Medikamente die vielleicht irgendwann die ganze Menschheit retten könnten.

Oder wir finden Bakterien die Plastikmüll zersetzen könnten. etc.
Kommentar ansehen
03.02.2012 15:35 Uhr von MC_Kay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Criseas: "ich weiß es klingt hart aber ich vergleich mich nicht mit einem Tier."

Für mich nicht. Wie sagte mal einer aus der Mongolei:
"EIN Mensch ist intelligent, viele Menschen sind eine dumpfe Horde"
Die Menschheit ist wie man es auch dreht und wendet zwar dem Denken mächtig, aber wird es oftmals nicht zum Guten sondern zum Schlechten eingesetzt/angewendet.
Wie sagte Agent Smith in Matrix: "Der Mensch ist wie ein Virus."
Eine ähnliche aussage kommt in dem Film Virus vor, in der die Menschheit als Virus klassifiziert wurde.

"Auch wenn es Makaber klingt Menschen stehen für mich höher, weil sie ein Bewustsein eine Kultur entwickelt haben."

Was ist ein Bewusstsein?
Wie machen wir fest ob ein Lebewesen ein Bewusstsein besitzt?

Einige Wissenschaftler sagen, dass unser "Bewusstsein" nichts weiter als das Zusammenspiel unserer Neuronen im Gehirn ist. Also wie in einem Computer das Zusammenspiel der Transistoren.

Und was ist in deinen Augen eine Kutur?
Man kann die Frage auch anders formulieren. Was ist Kunst?
Für den einen ist es Kunst für den Anderen ist es Schrott.
Man muss sich nur mal anschauen welche Kriege, Unterdrückung, etc. die Menschen getan haben, NUR weil die "Unterdrückten" über keine Kultur verfügen. Ob eine Gesellschaft eine Kultur besitzt oder nicht kann ein Aussenstehender nur schwer beurteilen.

"Ich bin aber wie ihr gegen unnötige Tierversuche und Tierermordung, aber solche sachen muss man Akzeptieren weil es uns als Menschheit weiterbringt, neue Medikamente, Verständniss, Wissen."

Im 3. Reich wurden auch Menschenversuche durchgeführt um herauszufinden wie der menschliche Körper funktioniert und welche Strapazen er aushalten kann. Nur ist der Pfad zwischen nützlicher und militärischer Anwendung äußerst schmal.
Albert Einstein gab der Menschheit die Kernenergie. Als er gesehen hatte welche Auswirkungen dieses Wissen im Militärischen (Atombombe) gebracht hatte, hat er sich geärgert dieses Wissen weitergegeben zu haben.

"Oder wir finden Bakterien die Plastikmüll zersetzen könnten. etc."

Hätte der Mensch/ die Menschheit weise gehandelt als einfach was zu entwickeln, hätten wir diese Problematik jetzt nicht!
Immerhin hat der Mensch, wie du es sagtest, ein Bewusstsein. Dieses Bewusstsein setzt er aber fast nur ein um zu zerstören!
Schau dir doch mal die Umwelt an. Es gibt fast keinen Flecken auf der Erde, der nicht vom Menschen ausgebeutet wird.
Kommentar ansehen
03.02.2012 15:50 Uhr von Criseas
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@MC_Kay: Fluch und Segen zu gleich

Das bringt intelligenz so mit sich.

Alle guten und schlechten sachen die du beschreibst stellt uns höher als andere Wesen auf diesen Planeten.

NUR wir waren bisher fähig zu solch komplexen Handlungen. All das macht uns aus. Die Zukunft wird zeigen ob wir Überleben oder nicht. Und deswegen müssen wir unseren Weg gehen um zu sehen ob es Funktioniert oder nicht, wir sind ein Geschenk der bisherigen Evolution weil wir weiter gekommen sind als jede andere Spezies zuvor auf diesem Planeten. Das gibt uns diese Sonderrolle.

Wir müssen nur versuchen das beste draus zu machen.

Nein das 3. Reich kannst du nicht vergleichen. Solche Untersuchungen sind auch Human durchführbar an einem Menschen.
Kommentar ansehen
03.02.2012 16:18 Uhr von Doided
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.02.2012 20:11 Uhr von APOPHYS
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Mc_Kay: wie war das noch mal?
der mensch ist das einzige tier auf der erde, der sich selbst nicht als tier sieht.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?