03.02.12 10:24 Uhr
 1.599
 

Berlin: Tortenangriff auf Karl-Theodor zu Guttenberg

Bei einem Gespräch über Netzpolitik wurde Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg unvermittelt eine Torte ins Gesicht gedrückt. Der Angriff ereignete sich nach einem Gespräch mit Stephan Urbach von der Piratenpartei in einem Café in Berlin-Friedrichshain.

Urbach beschreibt den Tortenangriff in seinem Blog. Dort berichtet er, dass sich nach einem freundlichen Gespräch bei Kaffee und Bier, Aktivisten mit Anonymous-Maske das Lokal stürmten. Eine Person drückte Guttenberg die Torte ins Gesicht, ein anderer filmte die Szene.

Im Anschluss auf die "Tortung" hinterließen die Aktivisten mit dem Namen "Hedonistische Internationale" ein Bekennerschreiben. Außerdem stellten sie die Videoaufnahmen zur Verfügung. Guttenberg reagierte relativ gelassen mit den Worten "Da muss ich halt durch".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff