03.02.12 10:10 Uhr
 4.210
 

Berlin: 38-Jähriger prügelt am Bahnhof auf zwei Polizisten ein

In den Abendstunden zündete sich am vergangenen Mittwoch ein 38-Jähriger unerlaubt eine Zigarette im Berliner Bahnhof an. Zeugen beobachteten das Vergehen und alarmierten die Polizei, nachdem der Raucher die Zigarette auf Nachfrage nicht ausmachen wollte.

Als sich schließlich zwei Beamte dem 38-Jährigen näherten, eskalierte die Situation: Als die Polizisten nach dem Ausweis fragten, schlug er auf die Beamten ein.

Nach der Festnahme wurde dem Mann Blut abgenommen, um den Promillewert zu bestimmen. Die angegriffenen Polizisten blieben unverletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Polizist, Zigarette, Bahnhof
Quelle: www3.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2012 11:04 Uhr von Verdunster
 
+13 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.02.2012 11:11 Uhr von Perisecor
 
+29 | -26
 
ANZEIGEN
@ 3Pac: Warum?

Passivrauchen ist schädlich, rauchen ist an der Stelle verboten -> Da hätten wir dann u.U. schon eine Körperverletzung http://dejure.org/...

Sich an die Polizei zu wenden ist das einzig korrekte Vorgehen in solch einer Situation.


"Lächerlich" ist somit nur dein Kommentar, denn er zeigt, wie wenig du doch darüber nachgedacht und verstanden hast.
Kommentar ansehen
03.02.2012 11:23 Uhr von Gorli
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
@3Pac: Die Zeugen haben ja offensichtlich genau das Richtige getan, den Typen zu melden. Wenn die Passanten ihn selbst angesprochen hätten hätte der die windelweich gekloppt.
Kommentar ansehen
03.02.2012 11:27 Uhr von ThomasHambrecht
 
+21 | -13
 
ANZEIGEN
Es ist ein asoziales Verhalten an öffentlichen Orten zu rauchen. Dass der Mann wirklich asozial ist, beweist er widerum dadurch, dass er auf 2 Polizisten losgeht.
Wenn man so süchtig ist, dass man an den wenigen öffentlichen Orten nicht mal eine Stunde ohne Klimmstengel sein kann, beweist man schon einen sehr schwachen Charakter.
Kommentar ansehen
03.02.2012 11:28 Uhr von Soref
 
+19 | -11
 
ANZEIGEN
Haha: Rauchverbot am Bahnhof ist sowieso das fetzigste.
Am Dresdner Hauptbahnhof ist es das gleiche. Wer ihn nicht kennt:
-tierisch großer Kopfbahnhofteil in der Mitte
d.h. also, dass innerhalb weniger Minuten die ganze Halle zugequalmt ist sobald dort jemand raucht /ironie

Überall stehen Schilder "Non smoking station - Rauchfreier Bahnhof"
Und der Knüller, auf jedem Bahnsteig hast ein kleines Quadrat, gekennzeichnet durch ein schönes Gelb wo man rauchen darf.
Und was machen die Lämmchen? Stellen sich ganz brav in das Kästchen rein. Denn ausserhalb wäre es ja Belästigung anderer Reisender! :D Zu geil, ehrlich.

PS: Bin selber Raucher ;)
Kommentar ansehen
03.02.2012 11:50 Uhr von Sonnflora
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Rauchen auf Bahnhöfen ist verboten, weil die lieben Raucher ihre Kippen einfach überall hinwerfen, oft noch glühend. Dann gibt es auch noch welche, die ihren Müll auch noch überall hinschmeißen müssen. Der Wind weht den Müll inclusive glühende Kippe ins Gleis. So und überlegt mal, was passiert, wenn ein glühender Zigarettenstummel auf irgendwelches Papier stößt? Dadurch sind tatsächlich schon Brände im Gleisbereich entstanden und sowas kann durchaus böse ausgehen.

Mein Mann ist auch Raucher, aber der hat immer einen kleinen verschließbaren Ascher dabei und wirft seine Kippen nicht in die Umgegend. Ja, so geht das auch.

Tja, im Prinzip versauen sich viele Raucher vieles selbst dadurch, dass sie ihre Kippen nicht vernünftig entsorgen. Und mal ehrlich, besonders schön sieht das auch nicht aus, wenn überall auf dem Boden die Kippen rumliegen, oder?
Kommentar ansehen
03.02.2012 11:55 Uhr von LeaderShip21
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: Wie kommst du dazu, die Zeugen als Blockwarte hinzustellen? Auch "Denunziant" ist in diesem Zusammenhang völlig unangebracht. Ein Denunziant erhofft sich stets einen Vorteil, während die Nichtraucher lediglich ihre Gesundheit schützen wollten.

Ein Rauchverbot ist ein Rauchverbot. Ich stelle ja auch nicht überall ein Auto ab und lass es laufen, nur weil ich den Geruch so geil finde und nicht mehr ohne kann.
Kommentar ansehen
03.02.2012 12:21 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@steffi78 das Problem mit Rauchern ist nicht einfach, dass sie rauchen - sondern dass sie ihre Kippen auf dem Boden verteilen. Früher sahen Bahnhöfe aus wie Müllhalden, das wurde durch das Verbot immerhin besser.
Mich stören aber auch Raucher, die gerade nicht rauchen. Viele der Raucher stinken in 5 meter Abstand nach kaltem Zigarettenqualm. Das ist sowas von pfui teufel. Das im Büro oder in engen Räumen (Strassenbahn) sowas von eklig. Den Rauchern fällt ihr eigener ekliger Geruch nicht auf.
Kommentar ansehen
03.02.2012 12:57 Uhr von Tanger
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Zivilcourage? Ich bin selbst vor einigen Jahren zusammengeschlagen worden, weil einem anderen mein Fahrstil nicht gefallen hat - "Alter Mann ich, mach dich tot" hat er gerufen. Passanten haben zugesehen und nichts unternommen. Nach der Anzeige bei der Polizei kam Post von der Staatsanwaltschft - Ein Ermittlungsverfahren wird NICHT eingeleitet, da nicht im öffentlichen Interesse.

Die Poizei rufen wenn um Raucher zu disziplinieren, aber wegsehen wenn jemand geschlagen wird. Einfach armselig.

[ nachträglich editiert von Tanger ]
Kommentar ansehen
03.02.2012 13:48 Uhr von NGC4755
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Also ich bin selber Raucher, aber mich nervt es total wenn man auf dem Bahnhof steht und von allen Seiten her Vollgequalmt wird. Ist schon krank S-Bahn Tür geht, auf Kippe an 2 min Zeit bis zum Anschlußzug.
Wenn sich diese Menschen wenigstens an die Enden des Bahnsteigs stellen würden wo sie keinen stören.
Ok fänd ich wenn man dort dann einen Raucherbereich hat wo dann auch die Kippen entsorgt werden können anstatt auf den Gleisen zu landen.
Allerdings ist es in Berlin eine Außnahme das wegen sowas mal die Polizei vorbeischaut, sonst müssten wohl alle Beamten der Stadt nur noch auf den Bahnhöfen sein.
Ich spar mir lieber den Stress und Rauch in Ruhe eine wo ich kann und ich niemanden störe!
Kommentar ansehen
03.02.2012 14:17 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@steffi78: "aber sorry in nem bahnhof dürfte der rauch wohl kaum das störende sein der sollte ja eigentlcih gross genug sein das sich der rauch dieser 1 zigarette nicht grossartig bemerkbar machen würde."

Wenn sie sich neben einen stellen ist es das aber.

"Laufen solche leute nur mit gasmaske über die strasse und haben ihr haus selbr gebaut aus sterilem material?"

Hier im Haus raucht keiner, da braucht man keine Gasmaske. Naja vllt wenn man den Kühlschrank aufmacht. Weswegen ich das tunlichst vermeide.

"usw zuhause da hat mit sicherheit der handwerker beim hausbau auch geraucht je nachdem auch noch die leute die den boden gelegt haben oder die fenster eingesetzt haben usw usw usw."

Wow anno 1970 hat er einer im Haus geraucht und das soll mich jetzt stören?

"Da dürfte wohl eher das hier in diesem land typische verhalten sich gezeigt haben. Und das ist ja leider das, das man für so einen blödsinn die polizei ruft nur damit einige sich danach als "toller hecht" fühlen können weil sie haben ja das richitge getan und haben dafür gesorgt das so ein pöser pöser verbrecher einen drüber bekommen hat."

Leider ist das in diesem Land kein typisches verhalten rücksicht auf andere zu nehmen. Und der Verbrecher hat nur eins drüberbekommen weil er ein dummer assi ist. Meistens kommen die sogar mit einer Verwarnung davon wenn sie die Herren nicht gleich angreifen oder patzig werden.

Und deine vergleiche sind sehr lustig. Ich darf also nicht die Polizei rufen weil andere nicht die Polizei rufen würden wenn was passiert.

Grandiose Logik

"Fischverkäufer stinken nach fisch
handwerker meist nach schweiss
krankenschwestern und ärtze nach desinfiektionsmitteln
mitarbeiter von zb parfümgeschäfften oft undefinierbar nach verschiedenen parfüm sorten "

Und ich weiss ja auchnicht mit was für Handwerkern du so zu tun hast. Vllt mal den Handwerker wechseln wenn er es mit der Hygiene nicht so hat.
Kommentar ansehen
03.02.2012 18:41 Uhr von grandmasterchef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@3Pac: wohl eher: "mimimi ich kann nicht warten bis ich zuhause bin mit rauchen" oder "mimimi ich steh nicht paar Meter weiter in der Raucherzone"

als ob man gleich sterben würde, wenn man eine std auf ne zigeratte verzichtet.

Oo
Kommentar ansehen
03.02.2012 20:47 Uhr von N.i.m.a.
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ALAMIERTEN: die Polizei! ALARMIERTEN! Als hätte da gerade jemand ne Bombe deponiert... :-/
Kommentar ansehen
03.02.2012 22:15 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow. Ok, bis auf die Tatsache, dass der Bruder gewaltätig wurde, was ja mal echt nich sein muss, ist diese Rauchen/Nichtrauchen-Diskussion ja mal echt sinnlos. Fahre selbst nicht sooo viel mit der Bahn, aber meine mich doch zu erinnern, dass es dort Raucherbereiche gibt. Typisch deutsche Doppelmoral. Genauso gut könnte man die Polizei rufen, wenn ein Fußgänger auf einem Fahrradweg läuft...Ich mein, was soll das? Ein Zeichen soll mir sagen, was ich darf und was nicht? Genauso mit den meisten Verkehrsschildern...einfach nur Geld zum Fenster rausgeworfen. Wenn man ein gaaaanz kleines bissl nachdenkt, ein gaaaaanz kleines bissl Anstand hat, dann raucht man eben woanders oder hält es ein, wird ja nicht so problematisch sein, wie den Urin einzuhalten :D
Außerdem funktioniert der Mensch vom Verhalten doch recht animalisch -> Nachahmung. Hätte man den Kerl vllt. neutral daraufhin gewiesen, dass man es nicht abkann, wenn er einem das Sicht/Atemsfeld zuqualmt, hätte der Mann vllt. auch anders reagiert. Vllt. auch nicht, aber ich kann mir schon gut die angepisste Gestalt vorstellen, die sich brüllend und hasserfüllt dem Rauchenden gegenüber geäußert hat...jaja, es gibt keine freundlichere Nation als die unsrige xD
Wen es interessieren mag: Ich WAR Raucher.
Kommentar ansehen
03.02.2012 22:30 Uhr von DoJo85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Rauchen hin oder her. Der springende Punkt ist, dass der Typ sofort vollkommen ausrastet und die Beamten angreift. Da haben die anderen Reisenden ja noch Glück gehabt, dass er die nicht angegangen ist.
Ich hoffe mal, dass er schön wegen Widerstand verknackt wird oder ordetnliche Geldstrafe zahlen darf, natürlich neben dem Bußgeld fürs Rauchen.

Ich hab früher auch geraucht, aber in der Raucherzone ;)

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?