03.02.12 10:02 Uhr
 245
 

UNO: Kein akuter Hungerzustand mehr in Somalia

Das afrikanische Land Somalia litt ein halbes Jahr lang unter einer akuten Hungersnot. Die Vereinten Nationen gaben jetzt das Ende des Hungerzustands in dem Land bekannt.

Die FSNAU, eine Einheit der UN, welche für die Kontrolle zuständig war, machte eine sehr gute Ernte und die Hilfen aus dem Ausland für das Ende der akuten Hungersnot verantwortlich.

Trotzdem sei die Situation in dem krisengeschüttelten Land kritisch. "Die Fortschritte sind anfällig und werden ohne weitere Unterstützung nicht gehalten werden können", hieß es.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ende, Unterstützung, UNO, Somalia, Hungersnot
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben
Bayern: 50-Jährige durch Lawine getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2012 10:30 Uhr von Anunnaki_von_Nibiru
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Die Uno unser rettendes Floss ? Hat den die Uno Total die Realität verloren ?

Was den für ein Ende des Hungerzustandes ?

Hier wird mit Zahlen herumgefeilscht wie in Deutschland mit den Hartz4 Empfängern- Denn
bist du im Kurs od wurde dir dein Geld gestrichen ,folgt aus der Arbeitlosenstatistik heraus:
Das es weniger Arbeitslose gibt !

Innen und Aussenpolitisch machen unsere Medien und Politiker das ein und das Selbe - nämlich Zahlen verfälschen od mit ihnen feilschen, zum Wohle unseres sowieso schon misstrauischen Gedankenguts!
Kommentar ansehen
03.02.2012 10:51 Uhr von architeutes
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Anunnaki: wenigstens kümmert sich die UNO um Somalia . Von alleine
schafft das kaputte Regim ausser Tod und Terror doch gar
nichts .
Kommentar ansehen
03.02.2012 11:20 Uhr von Anunnaki_von_Nibiru
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Solettis und Cola für die Armen: Die UNO schickt zwar Hilfspakete nach Somalia - aber das ist doch nur ein Tropfen auf den Heissen Stein !

Schulen, Krankenhäuser und die Infrastruktur sollten gestärkt werden um dieses Volk aus ihren Elend zu ziehen .

Mit Solettis und Cola kann man langfristig kein Land aufbauen .

Dass sollte doch jeder wissen !

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?