03.02.12 08:13 Uhr
 1.782
 

Papst Benedikt XVI. soll unbewusst Exorzismus betrieben haben

Giovanni und Marco, nur ihre Vornamen sind bekannt, soll der Teufel ausgetrieben worden sein. Dies behauptet der Exorzist Gabriele Amorth in einem Buch.

"Der letzte Exorzist" so heißt das Buch, beschreibt wie die beiden Männer am Petersplatz auf den Papst warteten. Als Benedikt dann kam und die Menschen segnete, flogen Giovanni und Marco circa drei Meter zurück. Zuvor hatten sie gebrüllt und ihre Köpfe auf den Boden geschlagen. Dann beruhigten sie sich.

Vatikan-Sprecher Federico Lombardi sagt, der Papst habe von diesem Vorfall aus dem Jahre 2009 nichts mitbekommen. "Es gibt keine Verbindung und der Papst hatte nicht die Intention, Exorzismus zu praktizieren"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Papst, Benedikt XVI., Benedikt, Exorzismus
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2012 08:24 Uhr von Strassenmeister
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Was für eine Sch(eibenhonig) blöde Nachricht.Ist das jetzt hier eine Märchenstunde oder eine Seite die einigermaßen normale Nachrichten bringen sollte.
Kommentar ansehen
03.02.2012 08:38 Uhr von Strassenmeister
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Klickklaus: Nicht persönlich gemeint! Aber sagt einen nicht der gesunde Menschenverstand das solche News nur entstehen können wenn der Autor was verkehrtes geraucht hat?
Kommentar ansehen
03.02.2012 08:43 Uhr von gugge01
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Na ja , jeder der ein wenig mehr Einblick in die jüngeren Verhältnisse im Vatikan hat, wird wissen dass das unter seinem Vorgänger nicht passiert währe.
Kommentar ansehen
03.02.2012 09:00 Uhr von fritz111
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
bescheuerte Kirchenwerbung!! Der Papst hätte zurückfallen müssen.Das sind die wahren teufel!!
Kommentar ansehen
03.02.2012 09:00 Uhr von Highlander78
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Der Papst soll segnen und nicht seine Gläubigen niederschlagen. :D
Kommentar ansehen
03.02.2012 14:03 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das beängstigende an derlei phantasie ist, dass der urheber vermutlich wirklich daran glaubt.
Kommentar ansehen
03.02.2012 14:18 Uhr von sesh
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Lasst uns über Ratzinger und Kinderschänder reden: Und warum er angeordnet hat, Verdachtsfälle von Kindesmißbrauch innerhalb der Kirche als Interna zu betrachten, die nicht nach aussen getragen werden sollen.
Kommentar ansehen
22.02.2012 21:42 Uhr von TRUMP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schutzpatron der kath.Kindermissbrauchpfarrer. Unbewußt.
Wer es glaubt ist selig.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?