02.02.12 23:09 Uhr
 346
 

ESA vergibt 250-Millionen-Euro-Vertrag an OHB - EADS geht erneut leer aus

Die EU hat jetzt einen Auftrag für acht weitere Galileo-Satelliten vergeben. Insgesamt geht es dabei um ein Volumen von 250 Millionen Euro.

Den Zuschlag erhielt das Bremer Unternehmen OHB und konnte somit EADS ausstechen.

Schon im Jahr 2010 konnte sich OHB gegenüber EADS durchsetzen. Damals ging es um 14 Satelliten, die einen Wert von 566 Millionen Euro darstellten.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Vertrag, EADS, ESA
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?