02.02.12 23:09 Uhr
 342
 

ESA vergibt 250-Millionen-Euro-Vertrag an OHB - EADS geht erneut leer aus

Die EU hat jetzt einen Auftrag für acht weitere Galileo-Satelliten vergeben. Insgesamt geht es dabei um ein Volumen von 250 Millionen Euro.

Den Zuschlag erhielt das Bremer Unternehmen OHB und konnte somit EADS ausstechen.

Schon im Jahr 2010 konnte sich OHB gegenüber EADS durchsetzen. Damals ging es um 14 Satelliten, die einen Wert von 566 Millionen Euro darstellten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Vertrag, EADS, ESA
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ostdeutschland: Arbeitsmarkt leidet aufgrund des Fremdenhasses
VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?