02.02.12 23:09 Uhr
 342
 

ESA vergibt 250-Millionen-Euro-Vertrag an OHB - EADS geht erneut leer aus

Die EU hat jetzt einen Auftrag für acht weitere Galileo-Satelliten vergeben. Insgesamt geht es dabei um ein Volumen von 250 Millionen Euro.

Den Zuschlag erhielt das Bremer Unternehmen OHB und konnte somit EADS ausstechen.

Schon im Jahr 2010 konnte sich OHB gegenüber EADS durchsetzen. Damals ging es um 14 Satelliten, die einen Wert von 566 Millionen Euro darstellten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Vertrag, EADS, ESA
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com