02.02.12 18:43 Uhr
 1.854
 

Alaska: Vulkan Mount Cleveland droht auszubrechen

Nachdem bereits Zeugen vor Monaten gewarnt hatten, dass eine baldige Eruption des Vulkans Mount Cleveland droht, haben sich diese Vermutungen anscheinend bestätigt. Satelliten konnten vulkanische Aktivitäten feststellen.

Demnach konnten Experten ermitteln, dass sich Magma-Konzentrationen innerhalb des Kraters bilden. Brisant wäre ein Ausbruch deshalb, weil 90 Prozent des Flugverkehrs aus Nordamerika, Europas und Asien betroffen wären.

Bei seinem letzten Ausbruch 2001 rief der Mount Cleveland eine Aschewolke hervor, welche eine Höhe von 12 Kilometer erreichte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Vulkan, Ausbruch, Alaska, Mount Cleveland
Quelle: www.videozeugen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN


Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2012 21:13 Uhr von Mike_Donovan
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
oh oh das wär übel hoffe der bleibt noch mal 100 jahre still xD

Auf den Aufnahmen vom Bergsteiger kann ich nix ungewöhnliches entdecken.

[ nachträglich editiert von Mike_Donovan ]
Kommentar ansehen
03.02.2012 00:11 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wird HAARP davon betroffen? .
Kommentar ansehen
03.02.2012 04:28 Uhr von fraro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
schlimm kann es ja nicht sein, zumindestens, wenn man sich die beiden Moderatorinnen ansieht. Die scheinen doch wirklich Spaß zu haben.
Kommentar ansehen
03.02.2012 11:40 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Europa wurde großenteils lahmgelegt: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
03.02.2012 12:43 Uhr von LLCoolJay
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was gehts uns gut: Früher hat man sich bei einem Vulkanausbruch sorgen um die Menschen in direkter Nähe gemacht, um deren Dörfer, Lebensgrundlage, etc. Ausserdem noch um die Schäden an Mensch, Tier und Pflanze, die durch die Aschewolke und evtl. fliegende Gesteinsbrocken entstehen.

Und heute? Heute befürchtet man ein paar Tage nicht mit dem Flugzeug diese Route nehmen zu können.



@Quando:
Was hat der Ausbruch dieses Vulkans mit dem des Mt.Cleveland 2001 zu tun?
Kommentar ansehen
03.02.2012 14:15 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Könnte damit zu tun bekommen: Was wäre, wenn.

In Deutschland gibt es zum Beispiel einen Hot Spot, der von der Eifel bis Berlin reicht.

Wenn in der Eifel vermehrt Kohlendioxid austritt, kann man sich auch in Berlin Sorgen machen.

Auf Island gibt es ganz andere Kandidaten als der Eyjafjallajökull, bei denen man viel eher mit dem Ausbruch gerechnet hat.

Fukushima hat gezeigt, daß selbst die Heranziehung historischer Daten als Grundlage für die technische Auslegung von Atomkraftwerken nicht ausreicht, um die Intensität zukünftiger Ereignisse abzudecken.

Fukushima ist zwar noch einiges von der Insel des Mount Cleveland entfernt, zeigt aber, daß der pazifische Feuerring insgesamt in Bewegung ist.

Jeder Vulkan hat seine Eigenarten, auffällig ist jedoch, daß der pazifische Feuerring insgesamt aktiv ist, so daß man nicht von 2001 auf das Ausmaß der jetzigen Aktivität schließen muß - ähnlich dem plötzlichen Ausbruch des Eyjafjallajökull, der eigentlich nicht "dran" war. In der Quelle der Shortnews wird zwar nicht auf den Eyjafjallajökull hingewiesen, sondern auf den isländischen Vulkan "Grimsvötn", aber der war wohl leichter zu merken als der mühevoll Auszusprechende.

[ nachträglich editiert von Sag_mir_Quando_sag ]
Kommentar ansehen
03.02.2012 14:57 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
langweilig und falsch: "bei seinem letzten Ausbruch 2001"

Wikipedia:
Datum: July 19, 2011 ±7 days
Dauer: approximately 4 months

Datum: December 29, 2011
Dauer: 1 day A "small explosion" sent a plume of ash 15,000 ft (4,600 m) into the air, disrupting air travel in the vicinity.

Offensichtlich scheint der Vulkan recht häufig auszubrechen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN



...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?