02.02.12 18:16 Uhr
 1.244
 

Iran sichert Ölkonzernen Milliardengewinne

Der Atomstreit mit dem Iran und die Unruhen in Nigeria trieben die Preise nach oben. Shell hat seinen Gewinn um zehn Milliarden Dollar gesteigert.

Der Überschuss von Exxon würde reichen um die Deutsche Bank aufzukaufen. Diese Dimensionen sind selbst für amerikanische Verhältnisse enorm.

Shell-Chef Peter Voser will die Öl-und Gasproduktion um ein Viertel bis 2018 steigern. 30 Milliarden will Shell alleine nächstes Jahr investieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Iran, Ölpreis, Shell, ExxonMobil
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2012 19:07 Uhr von buluci
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Desillusionierung: Muß man das noch kommentieren? Das Finazkapital versteht es immer wieder auf obskurste Weise, das "dumme" Volk auzuplündern! So oder so, es ist immer (noch) auf der Gewinnerseite.
Kommentar ansehen
02.02.2012 19:50 Uhr von Misuke
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
sollte man: alles abgreifen und dann zu 100% in die Umwelt stecken die diese Müllschleudern kaputt gemacht haben um den Schaden wieder gut zu machen
der Rest geht an die Ausgebeuteten Völker die dank umsiedlung und sonstigem in Armut leben
Kommentar ansehen
02.02.2012 22:27 Uhr von WissenderMensch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
omg... dieses Geld fehlt nämlich dann dem Rest der Menschheit!

Hier baut euch lieber auch ein Wasserauto, gibt dazu auch irgendwo Anleitungen im Netz!
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
03.02.2012 10:06 Uhr von Anunnaki_von_Nibiru
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Iran sichert Ölkonzernen Milliarden-Gewinn ? - eher die Usa und die Eu liefern Milliardengewinne an ihre Freunde - Shell, Bp uswusf.

Ach ja unsere Politiker haben das nicht vorrauskommen sehen - das im Falle eines Embargos gegen den Iran kein Öl mehr ins Land der Feen und Zauberer fliessen würde und somit auch die Öl-Preise ansteigen.

Liebe Poltiker:
Solche Geschichtal könnt ihr im Kindergarten dem neunjährigen Michel erzählen , der seine Popel unterm Tisch klebt.

Und nochwas hört endlich auf mit eurer Hetze gegen den Iran, fängt schon bei Medien an und hört beim Politiker auf.

Eure Ausreden werden immer peinlicher und Grotesker !
Kommentar ansehen
03.02.2012 14:36 Uhr von basusu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
abgekatert: Als ob dies nicht beabsichtigt bzw. vorherzuesehen war.

Die anglesächsichen Weltschänder und ihre pervertierten Möchtegern-Monarchen spielen seit Jahrhunderten dieses korrumpierte Spiel. Künstliche Krisen und Kriegstrommeln haben schon immer Gelder in die Kassen solcher nimmersatten Menschenfeinde gespült.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackt-Öl-Wrestling und Wet-T-Shirt-Contest: So sexy ist Wacken
Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?