02.02.12 15:23 Uhr
 16.627
 

Verblüffende Aufnahmen: Foto zeigt Projektil, das durch Wassertropfen schießt

Zwei Fotografen wetteten darum, ob es gelingen würde, ein Bild davon zu machen, wie ein Projektil durch einen Wassertropfen schießt.

Dennis Havel stellte sich der Herausforderung und die verblüffende Aufnahme gelang letztendlich.

Dazu baute er sich eine Vorrichtung, mit der er per Knopfdruck den Wassertropfen loslassen kann und gleichzeitig das Projektil losschoss. Dann drückte er bei der Kamera auf den Knopf und die Bilderserie entstand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Foto, Aufnahme, Fotograf, Projektil, Wassertropfen
Quelle: www.metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2012 15:28 Uhr von Tattergreis
 
+42 | -4
 
ANZEIGEN
Schnelle Finger: Respekt wenn er erst das Projektil abschiest UND dann erst die Kamera auslöst.
Da müssen seine Hände/ Finger fast Schalllgeschwindigkeit erreichen.
Kommentar ansehen
02.02.2012 15:46 Uhr von Botlike
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
@Tattergreis: Du löst die Kamera im Normalfall bereits viel früher aus. Es wird im abgedunkelten Raum eine Langzeitbelichtung gemacht und genau im richtigen Moment der Blitz gezündet. Das kann zum Beispiel via Lichtschranke oder Geräuschauslöser passieren. Oder man macht es eben komplett computergesteuert, dann sind sogar die Tropfen zeitgenau steuerbar.

Ich denke, dass das hier auch irgendwie so war, sonst wären es ziemlich dumme Fotografen, weil der Ausschuss verdammt hoch wäre. Schließlich braucht die Mechanik der Kamera nicht immer exakt gleich lang, der Tropfen sicherlich auch nicht und von den Fingern des Fotografen mal ganz zu schweigen ;-)

[ nachträglich editiert von Botlike ]
Kommentar ansehen
02.02.2012 15:59 Uhr von DieJenny
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
4 Sätze: und ein Fehler in der Überschrift ( Fotos zeigt ),
Werden die News hier überhaupt noch kontrolliert?
Besser die Quelle lesen.

Aber: Das Bild ist echt nice!
Kommentar ansehen
02.02.2012 16:08 Uhr von Klecks13
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Laut der Quelle: wurde der Blitz mittels eines Infrarotsensors gezündet. Der gesamte Vorgang dauerte insgesamt 28 Millisekunden.

Drei Aufnahmen zeigen das Projektil einmal kurz vor dem Auftreffen auf dem Wassertropfen, einmal beim Durchschlag (das in der News gezeigte Bild) und einmal direkt nach dem Austritt. Wirklich beeindruckende Fotos; Respekt!
Kommentar ansehen
02.02.2012 17:26 Uhr von Sarkastomat
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich in der Form wie es geschrieben ist ein wenig an das Eichörnchen aus "Ab durch die Hecke"
Vor meinem geistigen Auge löst er den Tropfen aus, läuft 5 Meter zurück, zielt genau, schießt auf den Tropfen, holt seine Kamera aus der Tasche, wischt nochmal kurz über die Linse, läuft gemütlich an dem bereits abgeschossenen Projektil vorbei, dass langsam neben ihm hertrudelt, bringt sich in Position und drückt n paar mal ab, als das Projektil sein Ziel erreicht.

RESPEKT! ^^
Kommentar ansehen
02.02.2012 18:12 Uhr von ShlomoXX
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
aber: kurios ist das nicht!
Kommentar ansehen
02.02.2012 18:44 Uhr von Sopha
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wieso gewettet? haben vor dem auch schon andere geschafft:

http://i.telegraph.co.uk/...
Kommentar ansehen
02.02.2012 21:10 Uhr von ch3cooh
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Luftgewehr: Luftgewehr
Kommentar ansehen
02.02.2012 22:39 Uhr von Thorjaeger
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Na wenn das ein "fallender Wassertropfen" ist, hab ich wohl in der Schule nicht aufgepasst. Dieser war schon laengst "aufgeschlagen". Fakenews, danke.
Kommentar ansehen
03.02.2012 07:27 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und was ist daran "verblüffend"? ich fände neutral geschriebene nachrichten toll.
zur meinungsäußerung gibt´s das forum.
Kommentar ansehen
03.02.2012 08:50 Uhr von achjiae
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Thorjaeger: Vielleicht wohnt er ja hinterm Mond. Dort soll es angeblich größere Wassertropfen geben ;)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?