02.02.12 14:50 Uhr
 298
 

Magdeburg: Erster Kälte-Toter

Ein 55-jähriger Mann ist erfroren auf einer Bank in Magdeburg entdeckt worden. Der herbeigerufene Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Nach Polizeiangaben ist es der erste Kälte-Tote 2012. Der Mann war seit 2006 obdachlos.

Eine 73 Jahre alte Frau wurde letzte Woche in Stendal tot aus einem See geborgen. Laut Zeugen badete die Frau täglich, auch bei Kälte, darin.


WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Toter, Kälte, Magdeburg, Kältewelle, Erfrieren
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2012 17:55 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe mittlerweile gehört: dass der Mann beim Eisbaden war, also nicht unschuldig an der Sache.

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
02.02.2012 17:55 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
oh je: missverstanden. nehm alles zurück.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?