02.02.12 12:52 Uhr
 130
 

Südamerika: Titicaca-See erhält den Titel als "Bedrohter See des Jahres 2012"

Der in den Anden Perus und Boliviens gelegene Titicaca-See erhielt nun den Titel "Bedrohter See des Jahres 2012". Der See ist mit seiner 3.800 Meter über dem Wasserspiegel gelegenen Lage der größte Hochlandsee des Planeten und gleichzeitig das größte stehende Gewässer Südamerikas.

Allerdings leidet der See an der wachsenden Bevölkerung, die sowohl den See selbst als auch seine Uferzonen zusehends belastet und verschmutzt. Auch die umliegende Holz- und Lebensmittelindustrie verunreinigt den See mit seinen Abwässern.

Durch die Verschmutzung ist der See von mehr Wasserlinsen bedeckt, wodurch kaum noch Licht an den Grund des Sees gelangt, was dazu führt, dass der See verschlammt und das Leben der Algen und Fische bedroht ist. Nun sollen zwar zwei Kläranlagen gebaut werden. Ob das Geld reicht ist allerdings noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sternchen88
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Südamerika, Verschmutzung, Bedroht, Titicaca-See
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?