02.02.12 12:15 Uhr
 273
 

Bayern reagiert auf Guttenberg-Fall: Promotionsordnung wird verschärft

Karl-Theodor zu Guttenberg schrieb im Bundesland Bayern seine Doktorarbeit, die bekanntlich ein Plagiat war. Nun reagieren die Universitäten auf den Skandal mit einer Verschärfung der Promotionsordnung.

In Zukunft müssen Doktoranden per Eid erklären, dass sie bei ihrer Arbeit nicht gemogelt haben. Sollte sich dies herausstellen, dann drohen den Promovierten rechtliche Konsequenzen.

Bisher reichte eine ehrenwörtliche Erklärung aus, die keine rechtlichen Folgen beinhaltete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bayern, Fall, Karl-Theodor zu Guttenberg, Plagiat
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: FDP- und AfD-Wähler wollen ein Comeback von Karl-Theodor zu Guttenberg
CSU sieht Karl-Theodor zu Guttenberg für "relevantes Ministeramt" vor
Karl-Theodor zu Guttenberg rechnet mit Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: FDP- und AfD-Wähler wollen ein Comeback von Karl-Theodor zu Guttenberg
CSU sieht Karl-Theodor zu Guttenberg für "relevantes Ministeramt" vor
Karl-Theodor zu Guttenberg rechnet mit Amtsenthebungsverfahren gegen Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?