02.02.12 12:06 Uhr
 1.076
 

Intelligente Farbe soll Bautenschutz revolutionieren

Eine an einer schottischen Universität entwickelte "intelligente Farbe" soll den Schutz von Bauwerken kostengünstiger machen und deutlich vereinfachen. Die Farbe wird überwiegend aus Flugasche, die bei der Müllverbrennung anfällt, und Kohlenstoff-Nanoröhren hergestellt.

Beide Komponenten werden miteinander vermischt, bis sich eine zementartige Konsistenz ergibt. Beim Auftragen soll die Farbe mit Elektroden versehen werden, die als Netzwerknoten dienen. Das System soll ähnlich wie das Nervensystem funktionieren.

Mit der intelligenten Farbe sei eine dauerhafte Überwachung von Bauwerken möglich. Mikroskopisch kleine Risse lassen sich über Spannungsmessungen feststellen, da die Farbe ihre Leitfähigkeit an diesen Rissen verändert.


WebReporter: jabbel76
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bau, Farbe, Intelligenz, Nervensystem
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2012 13:42 Uhr von ako82
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
cool

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?