02.02.12 12:06 Uhr
 1.071
 

Intelligente Farbe soll Bautenschutz revolutionieren

Eine an einer schottischen Universität entwickelte "intelligente Farbe" soll den Schutz von Bauwerken kostengünstiger machen und deutlich vereinfachen. Die Farbe wird überwiegend aus Flugasche, die bei der Müllverbrennung anfällt, und Kohlenstoff-Nanoröhren hergestellt.

Beide Komponenten werden miteinander vermischt, bis sich eine zementartige Konsistenz ergibt. Beim Auftragen soll die Farbe mit Elektroden versehen werden, die als Netzwerknoten dienen. Das System soll ähnlich wie das Nervensystem funktionieren.

Mit der intelligenten Farbe sei eine dauerhafte Überwachung von Bauwerken möglich. Mikroskopisch kleine Risse lassen sich über Spannungsmessungen feststellen, da die Farbe ihre Leitfähigkeit an diesen Rissen verändert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: