02.02.12 11:55 Uhr
 4.501
 

Video: Täuschend echt wirkendes Android-Mädchen ersetzt Schaufensterpuppe

In einem japanischen Takashimaya Department Store kann man derzeit in einem Schaufenster statt einer Schaufensterpuppe einen humanoiden Android-Roboter bewundern, der die Puppe in Zukunft ersetzen soll.

Der täuschend echt wirkende Menschenroboter namens "Geminoid-F" wird derzeit testweise ausgestellt, um die Reaktionen der Bürger auf das Android-Mädchen zu testen.

Dabei wurden "Geminoid-F" 65 verschiedene Emotionen einprogrammiert, die in zufälliger Reihenfolge ablaufen. Auch reagiert der Roboter auf Aktionen der Passanten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KleineLilly
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Video, Mädchen, Android, Schaufenster
Quelle: www.netzwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2012 12:09 Uhr von phiLue
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht schlecht, finde das auf jedenfall eine tolle Weiterentwicklung. An der Mimik sollte aber noch gearbeitet werden genauso wie diese ruckelartigen Kopfbewegungen. Das ganze müsste ein bisschen fließender aussehen damit es wirklich "echt" wirkt. Auch besonders das Blinzeln sieht extrem künstlich aus und das der Mund kaum bewegt wird (wie gesagt.. die Mimik!) So wie die Gesichtsanimationen in Half-Life2 würde ja schon reichen :>
Kommentar ansehen
02.02.2012 13:28 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
lol: Jetzt bekomm ich wieder perverse Gedanken *g

http://www.realdoll.com/...
Kommentar ansehen
02.02.2012 14:01 Uhr von kingmax
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@bibaduzzelmann: nein nein du bist nicht der einzige, dachte auch gleich an die realdolls, der hersteller sollte sich mit dem RD zusammen tun und die puppe etwas hübscher gestallten lassen. auch die RD benutzer hätten mehr freude wenn ihre puppen etwas mehr bewegung ins sex leben bringen würden.
Kommentar ansehen
02.02.2012 15:43 Uhr von Dinez
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Und so beginnt das Aussterben der Menschheit.
Kommentar ansehen
02.02.2012 16:42 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Dinez: Ach was, wir können uns Männer ja Clonen lol

Die Frauen müssen wohl irgendwann um ihre Daseinsberechtigung betteln, wenn es so weitergeht...kein Wunder, dass die immer mehr zu Männern werden, ist net gut.

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
03.02.2012 10:54 Uhr von Riddip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: http://de.wikipedia.org/...

Trifft es zumindest für mich. :)

[ nachträglich editiert von Riddip ]
Kommentar ansehen
03.02.2012 11:06 Uhr von damagic
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
endlich!!! eine freundin für commander data xD
Kommentar ansehen
03.02.2012 11:14 Uhr von Neroll
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@riddip: ui danke, sehr interessanter Effekt.

Wobei ich finde, dass Schaufensterpuppen sich schon was künstliches erhalten sollten. Aber die Idee, da trotzdem etwas mehr Bewegung und Mimik reinzubringen, finde ich nicht schlecht. So kann man sich auch die Klamotten eher im Alltag vorstellen.
Kommentar ansehen
03.02.2012 13:13 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht "android-mädchen". sondern "androidenmädchen".

ich habe die nachricht nur geöffnet, weil ich dachte, sie hätte was mit dem smartphone-os zu tun.

der tag ist dementsprechend auch falsch gesetzt.

wirkt wie "deutsch als fremdsprache". :D

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?