02.02.12 11:10 Uhr
 4.795
 

Nur eine Dose Diät-Brause am Tag erhöht drastisch das Risiko eines Herzanfalls

Nur eine einzige Dose eines kohlensäurehaltigen Diätgetränks täglich erhört das Risiko einen Herzanfall oder Hirnschlag zu erleiden um 43 Prozent.

Eine neue Studie bestätigte, dass süße kohlensäurehaltige Getränke der Leber schaden und Diabetes verursachen können.

Im Rahmen der Studie wurden 2.564 Probanden über den Zeitraum von zehn Jahren beobachtet. Die Ergebnisse wurden jetzt in "Journal of General Internal Medicine" veröffentlicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tag, Risiko, Diät, Dose, Brause
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2012 11:39 Uhr von freaked
 
+7 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.02.2012 11:52 Uhr von John2k
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
@freaked: Das Leitungswasser schmeckt nur nicht, weil es aufbereitet ist. Quellwasser oder aus dem eigenen Brunnen dagegen ist richtig Lecker.
Kommentar ansehen
02.02.2012 11:53 Uhr von TieAss
 
+30 | -0
 
ANZEIGEN
@ freaked: LESEN Soll helfen. Da ist die Rede von süßen Diatgetränken, nicht von Mineralwasser mit Kohlensäure.
Kommentar ansehen
02.02.2012 11:55 Uhr von silent_warior
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@ freaked: Ich weiß ja nicht was bei dir aus der Leitung raus kommt, aber bei mir hier ist das Wasser schön erfrischend, da kommt keine Limonade dagegen an. (theoretisch ist Wasser ja geschmacklos)

In der Quelle steht dass dieses künstliche Süßungsmittel als Problem angesehen wird. (in diesen Diät-Getränken ist ja kein Zucker drin)

Achso: Cola-Light oder Cola-Zero gehören auch zu diesen Diätgetränken!
Kommentar ansehen
02.02.2012 12:40 Uhr von Maniska
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Das "Beste" an Coke Light un Co: ist doch der Süßstoff.
Kein Zucker drin, aber tonnenweise Süßstoff, ein künstlich hergestelltes Mittel, das auch zur Schweinemast eingesetzt wird. Sehr gesund!
Durch den "Zuckergeschmack" wird die Insulinausschüttung angeregt und da dieses nichts zu bekämpfen hat löst es ein Hungergefühl aus --> Kein Zucker im Getränk aber Hunger wie ein Großer.
Kommentar ansehen
02.02.2012 13:09 Uhr von Prachtmops
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
falsch! zitat:

Eine neue Studie bestätigte, dass süße kohlensäurehaltige Getränke der Leber schaden und Diabetes verursachen können.

zitatende


dies ist nicht richtig!
sowas passiert nur bei getränken die süßstoffe enthalten!
getränke die normal mit zucker gesüßt sind, sind davon nicht betroffen.
wie maniska schon schrieb, denkt die leber: ui jetzt kommt zucker und fährt die insulinausschüttung hoch... aber es kommt kein zucker. sondern nur süßstoff.

es ist also richtig, das getränke mit süßstoff eher schaden als nutzen.
aber falsch ist es, das generell alle gesüßten getränke schädlich sind.
Kommentar ansehen
02.02.2012 13:10 Uhr von uhrknall
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Maniska: ich glaube, man sollte auch lieber etwas essen, wenn man solch ein Getränk zu sich nimmt. Manche natürliche Reaktion des Körpers sollte man schon ernst nehmen..

Ich kann mir vorstellen, dass der Körper irgendwie reagiert, wenn er mit Insulin überschwemmt wird, welches aber nicht verbraucht wird. Vielleicht stellt die Bauchspeicheldrüse ihre Arbeit einfach ein, und es gibt eine schöne Diabetis für den Rest des Lebens.

Meine Devise: Übersüßte Getränke sind nicht für den Verzehr tauglich.

[ nachträglich editiert von uhrknall ]
Kommentar ansehen
02.02.2012 13:11 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Werbung: "Und was ist mit Tee" *g
Kommentar ansehen
02.02.2012 13:57 Uhr von learchos
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Bibabuzzelmann: Das mit dem Tee habe ich verstanden.
Aber zum Thema Süßstoff, wenn einer Süßstoff in den Tee gibt, den sollte man mit der Teetasse erschlagen.

Zur News:
Es geht hier um künstliche Süßstoffe in kohlensäurehaltige Getränke. Das die ungesund sind sollte eigentlich jeder wissen, aber das das Herzinfarktrisiko so drastisch erhöht wird, war mir nicht bekannt.
Ich bin mal gespannt wer als erster Hersteller mit Stevia süßen wird. Das Zeug ist natürlich und hat keine Kalorien und es verursacht auch keine Karies.
Kommentar ansehen
02.02.2012 13:59 Uhr von DeafNut
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: und passend dazu die Werbekampagne von Coca-Cola Light "Hör auf dein Herz" http://www.youtube.com/... *lach*
Kommentar ansehen
02.02.2012 14:01 Uhr von TwoTurnTablez
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Was für eine schwachsinnige News.....
Trinkt ihr nur weiter eure verzuckerte Kacke :)
Kommentar ansehen
02.02.2012 14:29 Uhr von Leeson
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das wichtigste wurde: in der News leider weggelassen :(

"Previous analysis of soft drinks has shown that the soft drinks, which have a substantial amount of artificial sweeteners, can cause liver disease similar to that caused by chronic alcoholism."
Kommentar ansehen
02.02.2012 14:39 Uhr von Registerbrowsen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Prachtmops: "ui jetzt kommt zucker und fährt die insulinausschüttung hoch"

Das stimmt so nicht. Es würde auch bedeuten, dass man damit den Blutzuckerspiegel senken könnte. Das kann man auch ganz einfach feststellen wenn man den Wert mit einem Messgerät ermittelt.

Diese Süßungsmittel sind doch in weitaus mehr Produkten verarbeitet als nur in Diätgetränken - Eiweißdrinks enthalten auch welche . Aber selbst in "normalen" Softdrinks findet man diese nicht selten.

@Studie
Glaub ich net.
Kommentar ansehen
02.02.2012 14:54 Uhr von CrazyCatD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ist nur echt mist wenn man Diabetes Typ I hat, da fallen die meisten Normalen Getränke die mit Zucker gesüßt sind leider aus und es bleibt einem (wenn man nicht nur Wasser oder Tee trinken will) nur die Süßstoffgetränke, zu Stevia muss ich leider sagen, schon verschiedene Produkte zum Süßen ausprobiert, doch leider hat es einen furchtbar bitteren Nachgeschmack :-/ bleiben also nicht wirklich alternativen.
Kommentar ansehen
02.02.2012 15:05 Uhr von Fornax
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
idiotentreff? wenn ich hier die Kommentare einiger Gehirnakrobaten lese weiß ich nicht ob ich weinen oder lachen soll.

durch künstliche Süßstoffe soll der Insulinspiegel steigen? SCHWACHSINN. Dafür gibt es kein Beweis der dies irgendwie bestätigen würde

Richtig ist.Künstliche Süßstoffe stehen in Verdacht für diverse Dinge. VERDACHT

Fakt ist. Wenn man die reale menge Zucker neben einer 1.5 Liter Coke sieht, würde wohl keiner das Zeug mehr trinken. Den zu viel Zucker ist definitiv ungesund. Und nicht nur vielleicht oder auf Verdacht.

Also trinke ich doch lieber 1.5 Liter Zero, als tonnenweise Zucker.

Und ich bin 36 Jahre trinke seit ü 20 Jahren Cola. Beim letzten Routinecheck schwärmte die Ärztin förmlich von meiner gesunden Leber. Eigentlich müsste ich ja schon lange Tod sein.

Und an all die klugen 2Liter Wassertrinker. Respekt. Ich kann es nicht, es schmeckt mir nicht. PS und ihr werdet trotzdem nicht älter als der Rest :)
Kommentar ansehen
02.02.2012 16:05 Uhr von tobe2006
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nix neues! genau aus dem grund sind doch anfang des jahres einige "diät-produkte" vom markt verschwunden, wenn ich mich jetz nich irre.

aber das so zeugs nich gesund ist dürfte jedem klar sein! davon abgesehen versteh ich nich wieso sowas als "diät" bezeichnet wird. das is doch reinste verarsche!
Kommentar ansehen
02.02.2012 16:30 Uhr von west89
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
pff: wozu älter werden wollen? 2065 bekommt man eh keine Rente mehr da kann man ruhig vorher abtreten.
Kommentar ansehen
02.02.2012 16:58 Uhr von gravity86
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aspartam etc. Man weiß ja eigentlich schon länger, dass Aspartam und ähnliche Süßstoffe extrem gesundheitsschädlich sind, es ja nicht ohne Grund bis in den 1970ger Jahren von der CIA als chemischer Kampfstoff geführt. Da es jedoch um ein vielfaches günstiger ist als Zucker hat die Lobby ordentlich Druck gemacht und ganze Arbeit geleistet (manipulierte Gutachten etc.). Und den Menschen wird eingebläut Zucker ist schlecht, es macht dick und schlechte Zähne... Da kann ich nur lachen... "Das Leben wie es sein sollte" heißt es ja in der Cola-Zero Werbung immer... Schöne Zähne und schöne Figur... dafür mit 50 ein innerliches Frack, so sollte also das Leben sein? Der Slogan trifft wohl eher auf die Unternehmen zu. Diätprodukte werden für den gleichen oder teureren Preis verkauft kosten aber in der Herstellung wesentlich weniger, ist ja kein teurer Zucker drin... Ja so sollte das Leben für die Großkonzerne sein, Geld verdienen auf Kosten der Gesundheit der Kundschaft und dieser das genaue Gegenteil einbläuen, weil der böse, böse Zucker ja sooo schlecht ist für die Zähne ^^ Schon mal was von Zahnbürsten gehört?

EDIT: hier noch ein Link zum selber nachlesen: http://www.zeitenschrift.com/...

[ nachträglich editiert von gravity86 ]
Kommentar ansehen
02.02.2012 17:08 Uhr von Leeson
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Fornax: Wenn der Körper denkt, dass er Süßes bekommt, fährt er automatisch die Insulinproduktion hoch.

Genauso wie die manchmal das Wasser im Mund zusammenläuft ;)
Kommentar ansehen
02.02.2012 17:29 Uhr von Fornax
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Leeson falsch: das ist Oma wissen. wieso halten sich über Jahrzehnte hart nächtige Unwahrheiten?

Vermutet wurde, dass der Organismus – angeregt durch den süßen Geschmack – „reflexartig“ Insulin ausschütten würde. Da durch Süßstoffe jedoch kein Zucker geliefert wird, käme es dadurch zu einem Abfall des Blutzuckerspiegels und einem verstärkten Hungergefühl.

Diese angeblich ausgelöste cephalische Insulinsekretion wurde nur vermutet und nicht wissenschaftlich belegt. Unterdessen konnte mehrfach von führenden Medizinern und Ernährungsexperten, wie z.B. von Härtel und Steiniger wissenschaftlich nachgewiesen werden, dass Süßstoffe keinerlei Einfluss auf die Regulationsmechanismen von Insulin-ausschüttung, Hunger oder Appetit haben. Der Insulin- und der Blutzuckerspiegel, verändern sich nach dem Verzehr von Süßstoffen nicht – weder sofort nach dem Essen noch während des Verdauungsprozesses

genau wie der Aspartam Superexperte.

Offizielle Beurteilung
Der EU-Grenzwert wurde auf 40 mg/kg Körpergewicht/Tag festgesetzt. Praktisch bedeuten 40 mg/kg Körpergewicht für einen 70 kg schweren Menschen etwa 266 Süßstofftabletten, oder 26,6 Liter Cola light, die an einem Tag eingenommen werden müssten.

Und selbst wenn u26,6 Liter Cola am Tag trinken würdest besteht nur ein evl Risiko. Aber ich glaube da hast du ein ganz anderes Problen

Das ganze bla bla kann man auch umdrehen. Bio Öko Kost ist auch nur eine Markt Verarsche um aus verunsicherten besorgen Kunden mehr Geld rauszupressen.

Ich kann jeden nur empfehlen. Wenns geht nicht Rauchen, Sport treiben, Alkohol in maßen, und das Essen und Trinken was ein Schmeckt. Letztlich seit ihr eh alles nur Konsumenten.
Kommentar ansehen
02.02.2012 22:32 Uhr von kulijo
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Die meisten Kommentare hier: sind so unfassbar dämlich, es verschlägt mir fast die Sprache.

Einfach mal die Quelle lesen:

"
´The mechanisms by which soft drinks may affect vascular events are unclear.´

She added, however, that the mechanisms by which soft drinks may affect ´vascular events´ are not clear, and that more research was needed into the subject before significant conclusions could be drawn about the health consequences of soft drink consumption.

Diet soft drinks often contain artificial sweeteners like aspartame, which has been linked to other health problems such as cancer. However to date, heath watchdogs, including the UK´s Food Standards Agency, have ruled out any link to ill-health.
"
Kommentar ansehen
02.02.2012 22:46 Uhr von Prentiss
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ prachtmops: wo wir gerade so schön dabei sind:

"...wie maniska schon schrieb, denkt die leber: ui jetzt kommt zucker und fährt die insulinausschüttung hoch... aber es kommt kein zucker. sondern nur süßstoff."

Die Leber schüttet kein Insulin aus.
Die ß-Zellen der Langerhansschen Inseln in der Pankreas machen das.
Kommentar ansehen
03.02.2012 09:03 Uhr von meinstein
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
süssstoff beeinflusst nicht den insulinspiegel! geht in eine apotheke, kauft euch ein blutzuckermessgerät(für wenig geld), messt euren blutzucker, trinkt diät cola soviel ihr wollt und messt erneut euren blutzucker.

würde süssstoff zur insulinausschüttung führen müssten sich eure beiden gemessenen blutzuckerwerte unterscheiden.
Kommentar ansehen
03.02.2012 13:59 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
warum können wir "süss" schmecken? es darf wohl als fakt angesehen werden, dass den meisten menschen diverse produkte gesüsst besser schmecken als ungesüsst.

süssstoffe gibt es erst seit ein paar jahrzehnten.
in der natur kommt vorwiegend zucker vor.

dank evolution kann nun davon ausgegangen werden, dass der verzehr von zucker vorteile bringt.

und auch auswirkungen auf die tätigkeit der bauchspeicheldrüse halte ich für wahrscheinlich - wie "misst" denn der körper den blutzuckerspiegel? wenn der geschmack dafür gar keine rolle spielt - wozu wird der denn dann ausgewertet? aus lauter langeweile, damit das gehirn mehr zu tun hat?
Kommentar ansehen
03.02.2012 14:20 Uhr von CrazyCatD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier ist es sehr gut Erklärt http://www.wellnessverband.de/...

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz mehreren Millionen Dollar Einnahmen - dieser YouTuber löscht seinen Account
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?