02.02.12 08:18 Uhr
 336
 

China: Kanzlerin Merkel fordert gleiche Chancen

Die Kanzlerin ist seit heute in China unterwegs. Vor der Akademie für Sozialwissenschaften in China, sagte sie: "Der deutsche Markt ist offen für chinesische Unternehmer. Wir wollen auch in China gleich behandelt werden mit den inländischen Bewerbern."

Auch sprach sie über Menschenrechte und darüber, dass wirtschaftliche Entwicklung auch über den Frieden im Inneren geht. Ebenso wirbt sie für die europäische Union und das Sparpaket.

Begleitet wird Angela Merkel unter anderem von Siemens-Chef Peter Löscher und Volkswagen-Vorsitzenden Martin Winterkorn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Angela Merkel, Werbung, Besuch, Rede
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obamas letzter Anruf als Regierungschef galt Angela Merkel
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel
Angela Merkel reagiert gelassen und deutlich auf Donald Trumps Kritik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2012 09:41 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
China wird es leider nur "lernen" wenn es "drückt" .....
Kommentar ansehen
02.02.2012 10:01 Uhr von Newschecker2011
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Menschenrechte Diese Dummbratze sollte bevor sie in China nach Menschenrechten schreit lieber dafür sorgen, dass diese bei uns in Deutschland eingehalten werden!

Auch Deutschland hat politische Gefangene aufgrund seiner Gesinnungsjustiz, auch in Deutschland gibt es in der Praxis keine 100%ige Pressefreiheit und zunehmend Zensur!
Sogar eine Demokratie haben wir nicht mehr, sind doch viele demokratische getroffene Entscheidungen von den Machthabern einfach übergangen worden...

Daher: NIEDER MIT MERKEL UND DIESEM KRANKEN SYSTEM!

[ nachträglich editiert von Newschecker2011 ]