01.02.12 21:39 Uhr
 116
 

Fußball/F.C. Barcelona: Präsident glaubt an eine unfaire Behandlung durch die Schiris

Sandro Rosell, Präsident des FC Barcelona, hat so seine eigenen Gedanken, warum der Verein zur Zeit nicht so gut da steht. Es soll auch an einigen Schiedsrichterentscheidigungen liegen. Er glaubt an eine Benachteiligung durch die Unparteiischen.

"Manchmal sind die Entscheidungen der Schiedsrichter gut für dich und manchmal tun sie dir weh, aber in der Regel gleicht sich das in der Saison aus. Doch im Moment schaut es nicht gut aus für den Verein", so Rosell gegenüber "Mundo Deportivo".

Auch ist der Präsident davon überzeugt, dass der FC Barcelona weitere Titel in dieser Saison gewinnen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Präsident, Barcelona, Behandlung
Quelle: www.goal.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FIFA will Shootouts anstelle von Elfmeterschießen einführen
Fußball: Xabi Alonso verlängert Vertrag beim FC Bayern München nicht
Fußball: Arjen Robben erhielt irrsinnig hohes Angebot aus China - "Verrückt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?