01.02.12 18:40 Uhr
 194
 

StayFriends will mit neuer Datenbank schneller und treffsicherer werden

"StayFriends" ist eine Social-Media-Website, die genutzt werden kann, alte Klassenfreunde wiederzufinden. Das Unternehmen hat nun die alte MySQL-Datenbank rausgeworfen, und durch eine neue namens Exasolution ersetzt.

Der Vorteil sei, dass Daten nun in Echtzeit analysiert und ausgewertet werden können, wodurch eine noch präzisere Kategorisierung der Portalbesucher möglich sei.

"Zukünftig", sagt Martin Funke, Senior BI Manager bei Stayfriends, "sollen die aus den Analysen gewonnenen Erkenntnisse zurück ins Portal fließen, um einen größeren Mehrwert für die Community-Nutzer zu generieren."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Justus5
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Datenbank, Social Media, MySQL, Stayfriends
Quelle: www.speicherguide.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Gigi Hadid verzichtet einen Monat auf Social Media
Selfie-Wahn: Kate Hudson postet Bild von sich beim Zahnarzt
Eine Woche ohne Facebook: Man lebt glücklicher und präsenter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2012 18:56 Uhr von LuckyBull
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Firma soll: sich erstmal sehen, dass sie eine kostenlose Mitgliedschaft ermöglichen.
Andere Unternehmer stellen im Internet ihre Anwendung ohne Gebühren für ihre User zur Verfügung. Meist genügen ja die darin eingebrachten Werbe-Clips, siehe hier bei Shortnews...
Kommentar ansehen
01.02.2012 19:53 Uhr von magnificus
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ja Lucky: und was kommt dabei raus? Siehste ja hier deutlich.
Stayfriends macht, was es für richtig hält. Und wird durch Mio. Kunden bestätigt. Ist ja keine Pflicht. Wie überall eben.
Kommentar ansehen
01.02.2012 20:29 Uhr von magnificus
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Im übrigen: gibt es eine kostenlose Mitgliedschaft.
Man kann halt keine Nachrichten lesen. Aber sich präsentieren, sich zeigen.
Kommentar ansehen
02.02.2012 14:28 Uhr von Justus5
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Luckbull: Warum soll Styfrieds unbedingt kostenlos sein?
Es ist eine Firma, und jeder darf sein Geschäftsmodell verfolgen, wie er will.
Xing, Joyclub etc etc verfolgen alle ähnliche Mischverfahren aus kostenlos plus kostenpflichtig.
Wenn hier etwas schief geht, kannst wenigstens als zahlendes Mitglied verklagen, weils konkreten Vertrag gibt.

Versuch doch mal, Fakebook zu verklagen... ;-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Gigi Hadid verzichtet einen Monat auf Social Media
Selfie-Wahn: Kate Hudson postet Bild von sich beim Zahnarzt
Eine Woche ohne Facebook: Man lebt glücklicher und präsenter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?